Blu-ray-Test: The Good Doctor – Season 1

0

Der autistische Arzt Shaun Murphy (Freddie Highmore) verlässt sein ruhiges Landleben, um eine Stelle in der Chirurgie eines Großstadtkrankenhauses anzunehmen. Allerdings fallen dem Mittzwanziger soziale Interaktionen schwer und auch seine Ehrlichkeit und Direktheit sowie sein außer-gewöhnlicher Sachverstand sorgen im Kollegenkreis für allerlei Unmut. Trotz unvermeidlicher Ärzte-Klischees überaus unterhaltsame Mixtur aus „Dr. House“ und „Rain Man“.       

Bild- und Tonqualität: Das Niveau ist in Bezug auf Farbe, Schärfe und Kontrast zwar für DVD-Verhältnisse gut, kann in Bezug auf Detail-auflösung und Plastizität aber nicht mit den hiesigen HD-Ausstrahlungen konkurrieren. Eine Blu-ray veröffentlicht Sony nicht, so dass Kaufinteressenten für ein besseres Bild zur HD-Streaming-Variante greifen müssen. Die 5.1-Abmischung (Dolby Digital mit 384 Kbit/s) bildet den teils hektischen Krankenhausalltag zwar adäquat ab, hätte aber dynamischer und räumlicher sein können.   

Extras: Mit Ausnahme der rund 15 Minuten an entfallenen Szenen wurden die Extras auf dem letzten Silberling untergebracht: Neben drei Minuten an verpatzten Einstellungen wird die Szene von Shauns Bewerbungsgespräch analysiert (2:12). Hinter dem Beitrag „In Produktion“ verbirgt sich lediglich ein zweiminütiger, mit Aussagen von Cast und Crew angereicherter Werbeclip.       

Die Wertung 
Serie 5 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Sony
Format DVD
Discs / Folgen 5 / 18
Zirka-Preis 25 Euro
Bildformat 1,78:1 (anamorph)
Tonspur Deutsch Dolby Digital 5.1
Tonspur Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten