Blu-ray-Test: Tarja Turunen – Act 2

0

Die Blu-ray enthält zwei Konzerte der finnischen Symphonic-Metal-Koryphäe Tarja Turunen, die unter-schied-licher kaum sein könnten: Nummer 1 ist ein Gig vom Juni 2016 in den Londoner Metropolis Tonstudios vor 20 (kein Tippfehler) Fans. Der 75-Minuten-Mitschnitt im 5.1-Gewand tönt nach trockener Studio-Akustik und bietet kaum Rauminformationen. Dafür schallen Instrumente klar, körperhaft und druckvoll aus den Frontboxen; auf den Rears tut sich nur wenig. Frau Turunens opernhafter Gesang klingt schön voluminös, kräftig und ausdrucksstark. Das rauscharme 1,78:1-Bild erstrahlt in Schwarz-Weiß mit feinen Graustufen, aber ohne sattes Schwarz.

Konzert Nummer 2 ist in ein Mitschnitt aus dem Teatro della Luna Allago in Mailand vom November  2016. Der XXL-Gig bietet viel Live-Atmosphäre und räumlichen 5.1-Sound. Die E-Gitarren preschen fett und ortbar, die Drums machen gut Druck. Über allem thront Tarjas starke Stimme, die nie im Getöse untergeht. Das rauscharme 2,20:1-Bild kommt bunt und scharf daher. An Boni gibt es ein Interview mit Tarja (24:57), Fotogalerien und ein Booklet. „Act II“ ist auch als 100 Seiten starkes Hardcover-Buch mit Blu-ray, Bonus-Blu-ray und Doppel-CD erhältlich.

Die Wertung 
Musik 5 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Ear Music
Format Blu-ray
Länge 229 Min
Bildformat 1,78:1 (1080/24p)
Tonspuren DTS-HD Master Audio 5.1
LPCM 2.0-Stereo 48 kHz / 16 Bit

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]