Blu-ray-Test: Status Quo – Live at Wacken

0

Auf dem mittlerweile weltberühmten Metal-Festival im norddeutschen Wacken gaben die Rocker von Status Quo 2017 einen Mix aus alten und neuen Songs ihrer über 50-jährigen Band-geschichte zum Besten. Leider wirken die Alt-Rocker nicht sonderlich motiviert und spielen recht lieblos ihre 70-minütige Setlist, die Frontmann Francis Rossi immer wieder von einem am Boden liegenden Zettel abliest, herunter. Interaktion mit dem Publikum – Fehlanzeige. Da verwundert es nicht, dass die große Zuschauermenge eher entspannt mitwippt als begeistert abzufeiern. Dass das Konzert am helllichten Tag stattfand, ist der Partystimmung ebenfalls nicht gerade zuträglich.

Bild und Tonqualität: Die Gitarren verteilen sich breit über die Front, klingen aber nicht übermäßig dynamisch und wenig differenziert. Leider wurden sie im Vergleich zum Gesang recht laut abgemischt, sodass Stimmen hin und wieder im Klanggewitter untergehen. Sanfter Bass der Drums begleitet die rockigen Klänge. Hinten tut sich bis auf Applaus aus dem Publikum zwischen den Songs kaum etwas. Das Bild im 1,78:1-Format kommt stets scharf und kontrastreich daher, Schwarz ist jedoch nicht immer ganz satt und in manchen Kamera-Einstellungen rauscht es stark.

Extra: Als Bonus enthält das aufklappbare Mediabook ein Foto-Booklet sowie eine CD, auf der sich alle Songs des Auftritts befinden.

Die Wertung 
Musik 3 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 4 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Ear Music
Format Blu-ray
Länge 71 Minuten
Bildformat 1,78:1 (1080/60i)
Tonspuren DTS-HD Master Audio 5.1
PCM 2.0-Stereo 48 kHz / 24 Bit

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]