Blu-ray-Test: Seal Team – Season 1

0

Bei riskanten Einsätzen in aller Herren Länder befreien die Navy Seals um Chief Jason Hayes (David „Bones“ Boreanaz) Geiseln, infiltrieren Terrorzellen und zerschlagen Drogenkartelle. Doch der ständige Stress hinterlässt bei den hartgesottenen Soldaten und ihren Familien emotionale Spuren. Die eher schlichte Militärserie voller Action und Herzschmerz erscheint hierzulande nur auf DVD. Damit nicht genug, auch lässt deren Bedienung zu wünschen übrig. So können begonnene Folgen nicht mit der „Menü“-Taste abgebrochen werden. Wer die Navy-Seal-Einsätze in HD sehen möchte, muss auf Streaming-Portale wie Amazon Video ausweichen.

Bild und Ton: Selbst für DVD-Verhältnisse ist die Bildqualität bescheiden. So nagen  zahlreiche Kompressionsartefakte und Dauerrauschen am Schärfeniveau. Vor allem während dunkler Szenen in spärlich beleuchteten Innenräumen sind wenige Details auszumachen. Helle Außenaufnahmen sehen naturgemäß besser aus, gewinnen aber auch keinen Schönheitspreis. Stimmen sind stets gut verständlich und der Score erklingt räumlich aus allen Kanälen. In Sachen Dynamik und Basswucht wirkt die Dolby Digital 5.1-Spur TV-typisch etwas schwachbrüstig – und das, obwohl ständig irgendwo etwas in die Luft fliegt.

Extras: Als Bonus bietet die Disc entfallene Szenen zu rund einem Drittel der Folgen.

Die Wertung 
Serie 3 von 6 Punkten
Bildqualität 3 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 1 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Paramount
Format DVD
Discs / Folgen 6 / 22
Zirka-Preis 25 Euro
Bildformat 1,78:1 (anamorph)
Tonspur Deutsch Dolby Digital 5.1
Tonspur Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten