Blu-ray-Test: Max Cooper – Emergence

0

Bevor sich Max Cooper der Musik zuwandte, arbeitete der Brite als Genetiker, was seine Faszination für die Evolution erklärt. Sein Projekt „Emergence“ thematisiert die Entwicklung des Universums in seiner unerwarteten Komplexität und Schönheit. Musikalisch bewegt sich Cooper dabei zwischen Electronic, Wave und Dance, wobei jeder der 18 Songs wie „Tectonics“, „Cellular Forms“ oder „Microbiology“ mit kunstvollen und abstrakten Animationen visualisiert wird. „Emergence“ ist übrigens die erste uns bekannte Pure-Audio-Blu-ray mit Bewegtbildern, wobei die 1080/60i-Animationen scharf, bunt, meist rauschfrei und im Kontrast ausgewogen strahlen.

Highlight ist aber der Dolby-Atmos-Mix, der alle Lautsprecher kontinuierlich für ein immersives Sound-Erlebnis der Extraklasse nutzt, das auch die Höhenebene massiv einbezieht. Da verteilen sich elektronische Klang-Kluster toll im Raum, während verspielte Geräusche greifbar umherwirbeln. Toll auch die Staffelung der Soundobjekte in nah und fern innerhalb des 360-Grad-Soundfelds. Kräftige und tiefe Bässe bilden das Fundament der Klangwelten.

Das Bonusmaterial beschränkt sich auf ein Booklet mit Erläuterungen zu den Videoclips.

Die Wertung 
Musik5 von 6 Punkten
Bildqualität5 von 6 Punkten
Tonqualität6 von 6 Punkten
Bonusmaterial1 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter

MESH

FormatPure Audio Blu-ray
Länge96 Minuten
Bildformat1,78:1 (1080/60i)
TonspurenDTS-HD Master Audio 5.1

 

Antworten