Blu-ray-Test: Mary Poppins‘ Rückkehr

0

54 Jahre nach ihrem legendären Kino-auftritt kehrt Mary Poppins auf die große Leinwand zurück – und das nicht minder charmant. Abermals steht die Familie Banks im Mittelpunkt der Geschichte, die einige Jahrzehnte später spielt: Michael (Ben Whishaw) ist inzwischen erwachsen und dreifacher Vater. Nach dem plötzlichen Tod seiner Frau und der drohenden Pfändung des Hauses steckt er in einer Lebenskrise. Zum Glück kommt völlig unerwartet Mary Poppins (Emily Blunt) herbei geflogen, um als Nanny nicht nur seine Kinder aufzumuntern, sondern auch das Schicksal in die richtige Richtung zu schubsen.

Wie im Original begeistern vor allem die zahlreichen Musical-Nummern sowie diverse Ausflüge in Phantasie-Welten, die zum Teil geschickt Real- und Animationsfilm kombinieren. Da ärgert es umso mehr, dass Disney Frau Poppins Rückkehr hierzulande nur auf Blu-ray veröffentlicht. In England und Amerika erscheint der Film dagegen auch auf UHD-Disc, leider ohne deutschen Ton.

Beim Bonusmaterial herrscht dagegen Gleichstand, sonderlich viel ist es aber nicht. So birgt die Blu-ray ein vierteiliges Making-of, einen Beitrag über den bereits im Original mitspielenden Dick van Dyke, Pannen vom Dreh und entfallene Szenen. In „Die Lieder aus Mary Poppins‘ Rückkehr“ geht es nicht nur um die Songs, sondern auch um die liebevoll gebauten Sets. Klasse: Zum Mitsingen der Songs gibt es Karaoke-Untertitel.                        ao

Die Wertung 
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Disney
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch Dolby Digital Plus 7.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 7.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten