Blu-ray-Test: Marillion – All One Tonight

0

Seit 1979 beglückten die britischen Progressive-Rocker von Marillion ihre Fans mit insgesamt 18 Alben sowie unzähligen Live-Gigs. 2017 gaben die Altstars in der Londoner Royal Albert Hall ihr neuestes Album „F E A R“ zum Besten – als besonderes Schmankerl präsentierten sie im zweiten Teil des Konzerts unter dem Titel „All One Tonight“ ihre größten Hits samt Streicherquartett und Flötisten. Das 154-minütige Konzert bietet somit viel Abwechslung und dürfte langjährige Fans wie neue Zuhörer gleichermaßen begeistern.

Bild und Tonqualität: Der 5.1-HD-Mix spannt eine erstaunlich breite Frontbühne auf, über die sich das Orchester und die E-Gitarren der Band differenziert verteilen. Gesang geht selbst im dynamischsten Klanggewitter nicht unter. Auf den Surround-Boxen ist bisweilen das Publikum zu hören, ansonsten spielt vorne die Musik. Der akzentuierte, unaufdringliche Bass rundet den feinen Sound ab. Das 1,78:1-Bild kommt durchgehend scharf und dank sattem Schwarz ausgesprochen plastisch rüber, bisweilen rauscht es in dunklen Flächen leicht. Die aufwändige Licht-Show sorgt für kräftige Farben.

Extra: Auf der zweiten Blu-ray findet man eine Doku-mentation über die Gestaltung der Show (35:29) sowie jene Videos, die während der Show auf die Bühne projiziert wurden (63:23). Der Intermission-Clip zeigt das Publikum aus der Vogelperspektive während der Konzertpause (21:04) – öde!

Die Wertung 
Musik 5 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 4 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Ear Music
Format Blu-ray
Länge 154 Minuten
Bildformat 2,35:1 (1080/60i)
Tonspuren DTS-HD Master Audio 5.1
PCM 2.0-Stereo 96 kHz / 24 Bit

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]