Blu-ray-Test: Hot Dog

0

Um die entführte Tochter eines Botschafters zu finden, müssen sich Bad-Boy-Ermittler Luke (Til Schweiger) und Labor-Nerd Theo (Matthias Schweighöfer) zusammenraufen. Maue Gags und hanebüchene Handlung lassen nur mit dem Kopf schütteln.

Bild: Der rauscharme Cinemascope-Transfer bietet natürliche Farben und scharfe Kanten. Tiefes Schwarz und starke Kontraste sorgen für viel Plastizität, nur die Feinzeichnung könnte hier und da besser sein.

Ton: Frontlastige Effekte und fehlende Dynamik sorgen für TV-Film-Flair. Der Score erweitert den Hörraum regelmäßig nach hinten und bei einer Disco-Szene (38:39) kommt auch der Subwoofer in Schwung.

Extras: „Die Geschichte“ (3:15), „Hinter den Kulissen“ (2:45), Storyboards (11:55), „Auf der Premiere“ (3:38), Trailer, Digital-Kopie.

Die Wertung 
Film 2 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Warner
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Deutsch Hörfilmfassung für Blinde
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]