Blu-ray-Test: Halloween

0

Blu-ray-Test: HalloweenAls kleiner Bub ermordet Michael Myers seine Schwester. 15 Jahre später bricht der Geistesgestörte aus einer Psychiatrie aus, um in seiner Heimatstadt weiter zu töten. John Carpenters perfekt inszenierter Prototyp des Slasher-Films zählt zu den Meilensteinen des modernen Horrorkinos. Dank Neubewertung ist die FSK16-Fassung ungeschnitten.

Bild: Sind Schärfe und Details bei Nahaufnahmen noch akzeptabel (21:40), wird es ab der Halbtotalen unscharf, in der Totalen oft regelrecht verwaschen (12:33). Während helle Szenen weitgehend rauschfrei daherkommen, legt sich nachts ein Rauschteppich über dunkle Bildbereiche (76:37) und der Kontrast verschluckt so manche Grau­stufe. Mittelstarke Verschmutzungen stören regelmäßig, grobe Defekte wie ein Haar im Kameraobjektiv (26:40) sind hingegen die Ausnahme. Gerade noch drei Punkte – für einen Film dieses Kalibers enttäuschend.

Ton: Carpenters legendärer Score spielt im 5.1-Upmix oft nur von vorne. Geräusche tönen dumpf, blechern und meist nur aus dem Center, selten werden die Rears angesprochen (Gewitter 10:36). Dialoge klingen kratzig, Dynamik und Tiefbass sucht man vergebens. Die englische HD-Spur bietet auf den Rears zwar mehr, wirkt aber künstlich. Die alternativen 2.0-Tracks klingen leider nicht nach dem Original-Monomix.  

Extras: Den Kommentar von Carpenter, Jamie Lee Curtis und Produzentin Debra Hill gab es schon auf der 2010 erschienenen Blu-ray von Starlight, ebenso die Trailer und TV-Spots. Neu sind: "Halloween-Interviews" (12:23), "An den Original-Schauplätzen: 25 Jahre später" (10:34) und "Die Heiligen Stätten des Horrorgenres" (17:45).

Die Wertung   
Film 6 von 6 Punkten
Bildqualität 3 von 6 Punkten
Tonqualität 2 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten  
Anbieter Concorde
Originaltitel Halloween
Laufzeit 92 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Ton Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
BD-Live nein

 

Diesen Artikel teilen

Antworten