Blu-ray-Test: Extremely Wicked, shockingly Evil and Vile

0

Als ihr Geliebter Ted Bundy (Zac Efron) 1978 wegen Dutzender Frauenmorde verhaftet wird, muss sich Liz (Lily Collins) der harten Wahrheit stellen. Das Netflix-Biopic über Amerikas bekanntesten Serienkiller fokussiert sich auf dessen Privatleben, baut aber keine echte Spannung auf.

Bild: Der Cinemascope-Transfer bietet hohe Schärfe und gute Feinzeichnung. Um 70er-Jahre-Flair zu erzeugen, sind die Aufnahmen in Gelb- und Brauntöne getaucht. Während leichtes Rauschen zur Atmos-phäre beiträgt, fällt gräuliches Schwarz negativ auf.

Ton: Bei zahlreichen Gerichtsszenen (u.a. 16:37) spannt die 5.1-High-Resolution-Spur eine breite Stereo-front auf. Hinten ist, wenn überhaupt, nur der Score zu hören, Action und Dynamik fehlen gänzlich.

Extras: Making-of (9:19), Trailer.

Die Wertung 
Film4 von 6 Punkten
Bildqualität4 von 6 Punkten
Tonqualität2 von 6 Punkten
Bonusmaterial1 von 6 Punkten
Die technischen Daten
AnbieterConstantin Film
Bildformat2,35:1 (1080/24p)
Tonspur DeutschDTS-HD High Resolution 5.1
Tonspur EnglischDTS-HD High Resolution 5.1
Untertiteldeutsch

 

Antworten