Blu-ray-Test: Deutschland ’86

0

DDR-Spion Martin (Jonas Nay) wird von seiner Tante und Vorgesetzten Lenora (Maria Schrader) ins kapitalistische Ausland geschickt, um das zerfallende SED-Regime vor dem Bankrott zu retten. Die von Amazon produzierte Fortsetzung der RTL-Erfolgsserie „Deutschland ‘83“ verschiebt den Fokus von der deutschen Heimat auf die globale Ebene, begeistert aber wie der Vorgänger mit spannender Handlung und Retro-Flair.

Die oft farbentsättigten 1080i-Bilder sehen meist scharf aus, nur in manchen Szenen scheinen die Aufnahmen weicher, vermutlich um sie auf „alt“ zu trimmen. Leichtes Rauschen stört den Seheindruck kaum. Effekte klingen oft frontlastig, der laut aufspielende Score erweitert den Hörraum aber immer wieder nach hinten. Als Extra gibt‘s den Trailer sowie eine 80-minütige Dokumentation namens „Comrades & Cash“. Die ebenfalls von Amazon produzierte Doku deckt die Widersprüchlichkeit des DDR-Regimes auf und entlarvt die krasse Ironie seiner kapitalistischen Taten. Sie kann wie die Serie von „Amazon Prime“-Kunden kostenlos gestreamt werden.

Die Wertung 
Serie 5 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Universal
Format Blu-ray
Discs / Folgen 2 / 10
Zirka-Preis 25 Euro
Bildformat 1,78:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten