Blu-ray-Test: Designated Survivor – Season 1

0

Bislang lediglich ein niederrangiges Kabinettsmitglied, wird Tom Kirkman (Kiefer Sutherland) aufgrund  eines katastrophalen Angriffs auf das Kapitol während der jährlichen Rede zur Lage der Nation plötzlich zum US-Präsidenten ernannt. Nach starkem Verschwörungsthriller-Auftakt wandelt sich die Netflix-Serie nach und nach zum klassischen Politdrama á la „House of Cards“.

Kantenschärfe und Detailzeichnung sind meist gut bis sehr gut und fallen auch bei dunklen Innenaufnahmen kaum ab. Dank tiefem Schwarz und satter Farben wirkt das rauschfreie Bild schön plastisch.  Fox-untypisch liegt auch der deutsche 5.1-Ton in HD vor, aufgrund der dialoglastigen Handlung bietet er allerdings wenig Platz für dynamikreiche Hörerlebnisse. Selbst die Explosion des Kapitols wird nur aus großer Entfernung und ohne Soundkulisse gezeigt. In erste Linie kommt aus den Surround-Lautsprechern der Score. Extras: „Präsident Kirkmans erste Rede“ (1:53), „Nachbesprechung“ (17:02), „Secret Service Set Tour“ (9:53).

Die Wertung 
Serie 5 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Fox
Format Blu-ray
Discs / Folgen 6 / 21
Zirka-Preis 35 Euro
Bildformat 1,78:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]