Blu-ray-Test: Das verflixte 7. Jahr

0

Blu-ray-Test: Das verflixte 7. JahrZum Sommeranfang schickt der New Yorker Verleger Richard Sherman (Tom Ewell) seine Familie aufs Land und mimt zuhause den Junggesellen. In seine Tagträume als Playboy platzt schon bald eine attraktive Nachbarin (Marilyn Monroe), die dem Strohwitwer den Kopf verdreht. Billy Wilders Screwball-Klassiker umschiffte geschickt die damalige Zensur (siehe Fakten-Check).

Bild: Der Cinemascope-Transfer im superbreiten 2,55:1-Format wirkt weich, Detail- und Kantenschärfe erzeugen selbst in Nahaufnahmen kein HD-Feeling. Ein Rauschfilter verschmiert das künstlich aussehende Filmkorn. Positiv gefallen die kräftigen Farben, der homogene Kontrast und der geringe Verschmutzungsgrad.

Ton: Die Musik des 5.1-Upmixes sprudelt frisch, seidig und räumlich aus allen Boxen. Stimmen und Umgebungsgeräusche tönen dagegen leblos, flach und etwas kratzig.

Extras: Folgende Boni wurde von der 2006 veröffentlichten DVD portiert: ein erstklassiger Audiokommentar von Billy-Wilder-Biograf Kevin Lally, "Hollywood Back­stories"(24:25), entfallene Szenen (3:32), Bildergalerien, Wochenschau (0:34) und der Kinotrailer. Neu und nicht minder interessant sind die Bild-in-Bild-Spur zum ‚Hays Code‘ (siehe Kasten), der Beitrag von Filmhistoriker Tom Rothman (17:22), die interaktive Filmografie Monroes, die Biografie-Featurette "Monroe und Wilder: ein genia­les Paar" (25:58) sowie eine DTS-HD-5.1-Tonspur mit der isolierten Filmmusik.

Die Wertung   
Film 6 von 6 Punkten
Bildqualität 3 von 6 Punkten
Tonqualität 2 von 6 Punkten
Bonusmaterial 5 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten  
Anbieter Fox
Originaltitel The Seven Year Itch
Laufzeit 114 Minuten
FSK ab 16
Bildformat 2,55:1 (1080/24p)
Ton Deutsch DTS 5.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
BD-Live nein

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]