Blu-ray-Test: Celtic Woman – Ancient Land Live

0

Seit fast 15 Jahren faszinieren die irischen „Celtic Woman“ ihre Fans mit balladenhaften Neu-Interpretationen berühmter Pop-Songs sowie volkstümlichem, gälischem Gesang. Für ein TV-Special gaben die drei Sängerinnen und ihre Violinistin 2018 das neueste Album „Ancient Land“ vor der märchenhaften Kulisse des Johnstown Castles im Südosten Irlands zum Besten. Dank stilvoller Abendkleider sind die vier auch ein optischer Genuss. Beim melancholischen Abschiedslied „Parting Glas“ am Ende des 90-minütigen Auftritts blieben im Publikum wenige Augen trocken.

Bild- und Tonqualität: Die kristallklaren Stimmen der Sängerinnen wirken authentisch, voluminös und in den Höhen fein durchgezeichnet. Auch das Violinenspiel gibt sich präsent und spannt eine breite Front auf, über die sich sogar Flügel und Background-Sänger gut ortbar verteilen. Allerdings fehlt es dem Stereo-Mix naturgemäß an Räumlichkeit und bei den Crescendos des Begleitorchesters wäre mehr Dynamik drin gewesen. Beim 1080i-Transfer fallen bereits zu Beginn Mini-Ruckler auf (0:58), die vor allem bei langsamen Schwenks stören und sich durch die gesamte Aufnahme ziehen – zumindest bei der von uns verwendeten Geräte-Kombination. Trotz guter Schärfe, satter Farben und solider Kontraste bleibt es so bei 3 Punkten.

Extras: Als Extra liegt der Blu-ray lediglich ein Mini-Booklet mit Setlist und Danksagung bei.

Die Wertung 
Musik 5 von 6 Punkten
Bildqualität 3 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 1 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Universal Music
Format Blu-ray
Länge 91 Minuten
Bildformat 1,78:1 (1080/60i)
Tonspuren

LPCM 2.0-Stereo 48 kHz / 16 Bit

 

Diesen Artikel teilen

Antworten