Blu-ray-Test: Bleeding Steel

0

Mit experimenteller Human-Genetik reanimieren Wissenschaftler die verstorbene Tochter von Agent Lin (Jackie Chan). 13 Jahre später wird das Mädchen (Na-Na OuYang) zur Zielscheibe eines gen-mutierten Ex-Soldaten auf der Suche nach Unsterblichkeit. Temporeiche, doch reichlich unausgegorene Sci-Fi-Action aus China mit teils deplatziertem Humor und nicht immer überzeugenden Spezialeffekten.

Bild: Der Cinemascope-Transfer flimmert knackscharf und hochauflösend über den Bildschirm, auch der Kontrast ist ausgezeichnet. In dunklen Bildbereichen macht sich bisweilen leichtes Grießeln breit.

Ton: Der 5.1-Mix nutzt aggressiv und fast pausenlos die Rears, die fast etwas vorlaut tönen. Bässe machen gut Druck, der Score spielt zudem räumlich.

Extras: „Jackie Chan Music Clip“ (3:45), Trailer.

Die Wertung 
Film 3 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 1 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Splendid
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Mandarin DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch, niederländisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]