Blu-ray-Test: Baywatch – Season 1

0

Ein Team aus gut gebauten Bademeistern (u.a. David Hasselhoff) und bildschönen Rettungsnixen (u.a. Erika Eleniak) rettet am Strand von Malibu Leben. Die laut Wikipedia „erfolgreichste US-Fernsehserie des 20. Jahrhunderts“ erscheint erstmals auf Blu-ray. Staffel 2 ist ebenfalls erhältlich, weitere sollen im Laufe der kommenden Monate folgen.    

Bild- und Tonqualität: Dank neuer  HD-Abtastung vom 35mm-Negativ erstrahlt „Baywatch“ in nie gekanntem Glanz. Egal ob Schärfe, Kontrast, Farben oder Detailzeichnung – alles ist um Welten besser als die auf einer NTSC-PAL-Wandlung basierende DVD-Version. Gelegentliche Rauscheinlagen und nicht immer ganz natürliche Hauttöne trüben den tollen Gesamteindruck kaum. Ärgerlicher ist da schon die mit Bildverlusten einhergehende Umformatierung von 4:3 auf 16:9 sowie diverse Zensurschnitte (u.a. fehlen die Oben-Ohne-Einlagen im Pilotfilm). Punktabzug! Auch Vor- und Abspann wurden komplett neu erstellt. Die 2.0-HD-Stereo-Abmischung klingt für eine 30 Jahre alte TV-Serie richtig gut (einen 5.1-Upmix hätten wir trotzdem begrüßt), aus rechtlichen Gründen wurde allerdings der Großteil der Songs (oft Hits der damaligen Zeit) gegen neue getauscht.   

Extras: Als vor allem für Nostalgiker interessantes Goodie gibt es alle Folgen in der ursprünglichen DVD-4:3-Qualität mit MPEG2-Codec inklusive der Originalmusik.

Die Wertung 
Serie 3 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Fernsehjuwelen
Format Blu-ray
Discs / Folgen 4 / 22
Zirka-Preis 30 Euro
Bildformat 1,78:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 2.0
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 2.0
Untertitel keine

 

Diesen Artikel teilen

Antworten