Blu-ray-Test: American Horror Story – Apocalypse

0

Im mittlerweile achten Ableger der Horror-Anthologie werden erstmals Figuren aus vorherigen Staffeln aufgegriffen. Die Protagonisten aus „Coven“ und „Murder House“ landen nach einer nuklearen Apokalypse in einem Luftschutzbunker. Dort bekommen sie es nicht nur mit Hexen und Dämonen, sondern auch mit dem leibhaftigen Anti-christen (Cody Fern) zu tun. Nach einigen schwächeren Staffeln läuft „American Horror Story“ wieder zu Grusel-Topform auf, explizite Splatter-Einlagen inklusive.

Bild- und Tonqualität: Während frühere Staffeln oft mit ausgewogenen Kontrasten und einem hohem Detailgrad glänzten, sind die 1,78:1-Aufnahmen von „Apocalypse“ häufig schwach ausgeleuchtet und mit starken Farbfiltern versehen, sodass die Schärfe eingeschränkt ist, Details versumpfen und Plastizität fehlt. Schwarz ist zumindest satt und Rauschen bleibt auf ein Minimum beschränkt. Schockeffekte und den voluminösen Score verteilt der DTS-5.1-Track raumfüllend, aber nicht übermäßig dynamisch auf alle Kanäle. Atomexplosionen zum Staffelstart bringen für TV-Verhältnisse eine solide Basswucht mit sich, Stimmen bleiben stets gut verständlich. HD-Ton offeriert Fox wie gewohnt nur O-Ton-Zuschauern.

Extras: Trotz des anhaltenden Erfolgs der Serie (die neunte Staffel läuft bereits im US-Fernsehen) findet sich keinerlei Bonusmaterial auf den Discs.

Die Wertung 
Serie5 von 6 Punkten
Bildqualität3 von 6 Punkten
Tonqualität4 von 6 Punkten
Bonusmaterial0 von 6 Punkten
Die technischen Daten
AnbieterFox
FormatBlu-ray
Discs / Folgen3 / 10
Zirka-Preis35 Euro
Bildformat2,35:1 (1080/24p)
Tonspur DeutschDTS 5.1
Tonspur EnglischDTS-HD Master Audio 5.1
Untertiteldeutsch, englisch

 

Antworten