Blu-ray-Test: A Nightmare on Elm Street

0

Test Das Gesetz der EhreOh Wunder – auch in der schnörkellosen Neuauflage des Wes-Craven-Horrorklassikers von 1984 wird eine Gruppe Teenager in ihren nächtlichen Träumen von dem entstellten Mörder Freddy Krueger heimgesucht.

Bild: Das von kalten Farben geprägte Bild ist meist sehr scharf, eine hohe Tiefenwirkung sollte man aufgrund der Düster-Optik aber nicht erwarten. In einigen Szenen (unter anderem im Heizkesselraum) fallen bei großen Diagonalen gelegentlich Kompressionsartefakte wie Banding oder Blockbildung auf.

Ton: Musste das Original noch mit mauem Monoton auskommen, bietet das Remake eine dynamische, basskräftige und räumliche 5.1-Abmischung mit allem, was dazugehört.     

Extras: Bild-in-Bild-Track, "Freddy Kruegers Wiedergeburt" (13:54), entfallene Szenen (2:08), alternatives Ende (6:12), sieben Fokus-Punkte (19:22), Digitalkopie.

Die Wertung   
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten  
Anbieter Warner
Originaltitel A Nightmare on lm Street
Laufzeit 95 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Bildformat 2,35:1 (1080p/24Hz)
Ton Deutsch Dolby Digital 5.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
BD-Live nein

 

Diesen Artikel teilen

Antworten