OLED: Sony und AUO kooperieren

vom 02.04.12 | 12:58

AUO OLEDDer japanische Elektronikspezialist Sony und der taiwanesische Hersteller AUO gehen gemeinsame Wege. Sonys Ingenieure sind derzeit in Taiwan unterwegs, um AUO bei der Entwicklung IGZO-basierten OLED-Bildschirmen unter die Arme zu greifen.

Da Sony sich derzeit von der OLED-Massenproduktion zurückgezogen hat und man nur für den professionellen Bereich entwickelt, geht man den anderen Weg. Durch die Partnerschafft will Sony und AUO gegen die koreanische Übermacht von Samsung und LG angehen. Denn die pumpen derzeit genug Geld in die Entwicklung von OLED-TVs, um sie salonfähig zu machen. LG zeigt vermutlich seinen ersten OLED-TV gegen Ende Mai und Samsung kommt im zweiten oder dritten Quartal diesen Jahres.

AUO zeigte auf der vergangenen FPD 2011 seinen ersten 32 Zoll OLED-TV auf IGZO-TFT-Basis. Die Kooperation zwischen Sony und AUO begann Ende letzten Jahres. Ab 2013 will Sony wieder ins OLED-Geschäft einsteigen, so der neue Chef Noriaki Negishi. Seinerzeit war Sony ein Pionier in Sachen OLED-Entwicklung, schließlich brachte man mit dem XEL-1 den ersten OLED-TV für den Consumer-Markt raus. (ki)

 

 

 



 

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

26.10. 2014 | 13:00

Sony PlayStation 4Erst vor kurzem gab man seitens Sony einen ersten Ausblick auf die kommende Firmware V2.0. Nun gab man auch das Release-Datum bekannt. So soll es allen Anschein nach am 28. Oktober erscheinen.
Den ganzen Beitrag lesen

19.10. 2014 | 16:52

Sony PlayStation 4Das Firmware Update 2.0 für die Playstation 4, welches unter dem Codenamen "Masamune" läuft, wird ein dickes Update werden.
Den ganzen Beitrag lesen

12.10. 2014 | 16:10

LG-55EC930VLG Electronics hat den deutschen Verkaufsstart des LG 55EC930V, des weltweit ersten Curved OLED-TVs mit webOS-Betriebssystem, angekündigt.
Den ganzen Beitrag lesen

07.10. 2014 | 09:54

Sony bringt 4K-EinstiegsprojektorHeimkino-Abende in echter 4K-Auflösung werden demnächst günstiger. Denn Sonys diesen Oktober erscheinender Projektor VW300ES wird voraussichtlich 7.000 Euro kosten, das sind 3.000 Euro weniger als das bisherige 4K-Einstiegsmodell VW500ES (Test in audiovision 1-2014).
Den ganzen Beitrag lesen

02.09. 2014 | 13:40

PlayStation 4Sony hat wieder eine neue Firmware für die PlayStation 4 veröffentlicht. Die Version 1.76 steht zum Download bereit.
Den ganzen Beitrag lesen

27.08. 2014 | 12:33

Sony krümmt sichFlach war gestern. Nach den Korea-Konkurrenten Samsung und LG wölbt jetzt auch der japanische Hersteller Sony seine Fernseher: Zwar hatte man bereits auf der letzten IFA gewölbte LCD-TVs gezeigt, doch das waren nur Prototypen. 
Den ganzen Beitrag lesen

25.08. 2014 | 16:11

LG LogoEs war klar, dass das irgendwann kommt. Das Zeitalter der Plasma-TVs neigt sich scheinbar unaufhaltsam dem Ende zu.
Den ganzen Beitrag lesen


Kommentare zu diesem Artikel (einloggen zum Schreiben):

Kommentar schreiben
  • Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
Sicherheits-Code:
 

Geräte im Messlabor

aktuelle Tests
eingestellt am: 29.09. 2014 | 09:57

Onkyo TX-NR 838 - AV-Receiver für 1.200 €

Onkyo TX-NR 838 - AV-Receiver für 1.200 €Als erster Receiver bietet Onkyos neuer THX-Select-Receiver TX-NR 838 nicht nur HDMI 2.0, sondern akzeptiert den für UHD wichtigen Kopierschutz HDCP 2.2.

Der TX-NR 838 ist dank seiner innovativen HDCP-2.2-Unterstützung (Kasten rechts), wofür es von uns gleich mal das entsprechende Prädikat gibt, für die Ultra-HD-Zukunft besser gerüstet als sein Vorgänger (Test in audiovision 9-2013). An anderer Stelle bekommt der Käufer hingegen weniger: So fehlt der Audio-Equalizer, was wertvolle Punkte kostet.

eingestellt am: 26.09. 2014 | 13:21

Onkyo TX-NR 737- AV-Receiver für 900 €

Onkyo TX-NR 737- AV-Receiver für 900 €Onkyos TX-NR 737 begeistert neben gutem Klang durch viele Neuheiten wie Dolby Atmos und HDCP 2.2: Da kann die UHD-Zukunft kommen. 


Mit 900 Euro ist Onkyos TX-NR 737 nach dem 636 (Test in audiovision 8-2014) aus gleichem Hause der derzeit günstigste Verstärker, der Dolbys neues 3D-Tonformat Atmos beherrscht. Dank HDMI 2.0 und HDCP 2.2 ist der „THX Select 2 Plus“-zertifizierte Receiver zudem für die 4K-Blu-ray gerüstet, die 2015 auf den Markt kommen soll.  

audiovision - Ausgabe 11/14

Die neuesten Threads im Forum

Forum

Zum audiovision-Forum

Die neuesten Heimkinos unserer User

aktuelle Tests
Home Theater PCvom 22.06.2009
Oberklasse
Dropzonevom 20.04.2009
Luxusklasse
Blueraycinemavom 03.04.2009
Luxusklasse
Lieblingsraumvom 23.02.2009
Luxusklasse
Matrix Cineloungevom 22.01.2009
Oberklasse