Philips plant eigene OLEDs

vom 20.02.12 | 10:08

lg.philips_4inch_oledAuch Philips, der erst ein Joint Venture mit TPV eingegangen ist, plant ebenfalls eigene OLED-TVs. So will man auf der diesjährigen IFA den ersten Prototypen vorstellen.

Ziel von Philips ist es, ab 2013 erste Modelle auf den Markt zu werfen. Kommuniziert wurde das Ganze auf der Roadshow in Hamburg. Auf dieser wurden auch die Modelle der 2012er LCD-Kollektion bekannt. Nur woher bekommt man die Displays? Ganz abwegig ist der Gedanke nicht, dass man sie wohl von LG-Display bezieht. Bisher hat man die Displays für ihre LCDs auch von LG bezogen. Im Jahr 2012 ändert sich das zum Teil. So werden die meisten Klassen der LCDs mit VA-Panels von Samsung ausgestattet. Für den 21:9 TV wird gar AUO ins Boot geholt. Da AUO auch in die OLEDs investiert und auf der FPD einen ersten 31 Zoller präsentierte, könnte man ab 2013 auch von dort seine Panels beziehen.

Wie man sieht, geht die Entwicklung nun rasend schnell voran und es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis die OLEDs den heutigen LCDs und Plasmas den Rang ablaufen. (ki)

 

 

 



 

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

21.08. 2014 | 10:38

Philips: Android mit Ultra-HDDas Betriebssystem, das auf Smartphones und Tablets mit unzähligen Apps für viele Anwender eine Alternative zu Apple-Geräten geworden ist, erobert ab Herbst auch den ersten Flat-TV von Philips mit Ultra-HD-Auflösung.
Den ganzen Beitrag lesen

13.07. 2014 | 16:13

Philips_65PUS9809TP Vision bringt mit den neuen Philips TVs die ersten Fernseher "powered by Android" einer europäischen Marke in den Handel. Das neue Flaggschiff der UHD Ambilight TVs powered by Android ist der 65PUS9809, der mit seiner extrem schnellen und flüssigen Bedienung ein besonders komfortables TV-Erlebnis bietet.

Den ganzen Beitrag lesen

08.06. 2014 | 15:34

Ambilight-TV-AppVor der anstehenden Fußball WM in Brasilien hat TP Vision eine Ambilight-App für iOS & Android-Geräte veröffentlicht. Mit der lassen sich auf Philips-TVs die Ambilight-Effekte in WM-Landesfarben erzeugen.
Den ganzen Beitrag lesen

14.05. 2014 | 19:34

Philips LogoKäufer eines Ambilight-TVs von Philips bekommen derzeit eine SoundStage gratis dazu.
Den ganzen Beitrag lesen

12.05. 2014 | 09:44

Philips: UHD-TV mit AndroidEgal ob man wissen möchte, wie das Wetter morgen wird, wo es das günstigste Benzin oder die besten Pizzen gibt – Smartphones mit Tausenden gratis downloadbaren Apps revolutionierten mobile Kommunikation und Internet.
Den ganzen Beitrag lesen

29.04. 2014 | 20:16

Philips LogoDer Elektronikriese Royal Philips treibt den Ausstieg aus der Unterhaltungselektronik weiter voran. So verkauft der niederländische Elektronikriese sein Tochterunternehmen Woox Innovations.
Den ganzen Beitrag lesen

06.04. 2014 | 19:28

Philips_XXPUK7809Ein FW-Update behebt eine kritische Sicherheitslücke bei Philips-TVs mit Miracast-Funktion, die sich erst kürzlich eingeschlichen hatte.
Den ganzen Beitrag lesen


Kommentare zu diesem Artikel (einloggen zum Schreiben):

Kommentar schreiben
  • Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
Sicherheits-Code:
 

Geräte im Messlabor

aktuelle Tests
eingestellt am: 29.09. 2014 | 09:57

Onkyo TX-NR 838 - AV-Receiver für 1.200 €

Onkyo TX-NR 838 - AV-Receiver für 1.200 €Als erster Receiver bietet Onkyos neuer THX-Select-Receiver TX-NR 838 nicht nur HDMI 2.0, sondern akzeptiert den für UHD wichtigen Kopierschutz HDCP 2.2.

Der TX-NR 838 ist dank seiner innovativen HDCP-2.2-Unterstützung (Kasten rechts), wofür es von uns gleich mal das entsprechende Prädikat gibt, für die Ultra-HD-Zukunft besser gerüstet als sein Vorgänger (Test in audiovision 9-2013). An anderer Stelle bekommt der Käufer hingegen weniger: So fehlt der Audio-Equalizer, was wertvolle Punkte kostet.

eingestellt am: 26.09. 2014 | 13:21

Onkyo TX-NR 737- AV-Receiver für 900 €

Onkyo TX-NR 737- AV-Receiver für 900 €Onkyos TX-NR 737 begeistert neben gutem Klang durch viele Neuheiten wie Dolby Atmos und HDCP 2.2: Da kann die UHD-Zukunft kommen. 


Mit 900 Euro ist Onkyos TX-NR 737 nach dem 636 (Test in audiovision 8-2014) aus gleichem Hause der derzeit günstigste Verstärker, der Dolbys neues 3D-Tonformat Atmos beherrscht. Dank HDMI 2.0 und HDCP 2.2 ist der „THX Select 2 Plus“-zertifizierte Receiver zudem für die 4K-Blu-ray gerüstet, die 2015 auf den Markt kommen soll.  

audiovision - Ausgabe 12/14

Die neuesten Threads im Forum

Forum
  • Teufel Vs jumo
    Könnt ihr mir bitte weiter helfen!!! Und mir eure Meinung schreiben welches 5.1beziehungsweise Set besser sei!!!? Ultima 20mk2 oder doch Jamo S 628 HCS- Set bitte wirklich um Hilfe und würde mich echt ...
  • Mission SX4
    Hallo, der Test des Boxen-Sets der SX-Serie von Mission ist ja bereits über 2 Jahre alt. Dennoch ist das Thema für mich aktuell geworden, da ich bei der Suche nach neuen Standlautsprechern, vor kurze ...
  • Verständnisfrage zum Bassmanagement
    Hallo, bislang habe ich geglaubt, daß alle LS, die ich im Receiver-Setup auf "small" stelle ab der Trennfrequenz (z.B. 80 Hz) das Signal abgeregelt bekommen, weil dieser Bassanteil zum Subwoofer gele ...
  • Diskussion zum Test der Teufel Cinebar 52 THX in audiovision 12-2014
    Hier können Sie sich mit anderen Mitgliedern und der audiovision-Redaktion über den Test der Soundbar Teufel Cinebar 52 THX austauschen. Viel Spaß! ...
  • Diskussion zum Test des Aktivlautsprechers Philips Fidelio Sound Sphere in audiovision 12-2014
    Hier können Sie sich mit anderen Mitgliedern und der _audiovision_-Redaktion über den Test des Aktivlautsprechers Philips Fidelio Sound Sphere austauschen. Viel Spaß! ...

Zum audiovision-Forum

Die neuesten Heimkinos unserer User

aktuelle Tests
Home Theater PCvom 22.06.2009
Oberklasse
Dropzonevom 20.04.2009
Luxusklasse
Blueraycinemavom 03.04.2009
Luxusklasse
Lieblingsraumvom 23.02.2009
Luxusklasse
Matrix Cineloungevom 22.01.2009
Oberklasse