Blu-ray-Test: In Time – Deine Zeit läuft ab

vom 11.04.12 | 15:06

Blu-ray-Test: In Time – Deine Zeit läuft ab Egal ob "S1m0ne", "Die Truman Show" oder "Gattaca" – die von Autor/Regisseur Andrew Niccol auf die Leinwand gebrachten Zukunfts­visionen sind ungewöhnlich. Mit "In Time" schießt der Neuseeländer jedoch den Vogel ab. Denn in der 40-Millionen-Dollar-Produktion ist das Sprichwort "Zeit ist Geld" wörtlich zu nehmen.

Mit 25 hören die Menschen auf zu altern. Sie sind genetisch so ausgestattet, dass sie nur noch ein Jahr lang überleben, wenn nicht zusätzliche Lebenszeit erarbeitet wird. Während sich Reiche ewige Jugend und Unsterblichkeit erkaufen, müssen Arme für jeden weiteren Tag schuften. Ein Kaffee kos­tet vier Minuten, eine Busfahrt drei Stunden. Dies ist die Welt von Will Salas (Justin Timberlake). Als ein Fremder in sein Leben tritt und kurz darauf stirbt, wird Will des Mordes beschuldigt. Seine Flucht gelingt nur, indem er die Tochter (Amanda Seyfried) eines reichen Zeitmoguls als Geisel nimmt. Als der Timekeeper Raymond (Cillian Murphy) die Verfolgung aufnimmt, beginnt für Will ein Wettlauf gegen die Zeit.
Auch wenn die großen Schauwerte aufgrund des für Hollywood-Verhältnisse moderaten Budgets fehlen, unterhält der Mix aus "Flucht ins 23. Jahrhundert", "Die Insel", "Matrix" und "Bonny und Clyde" den Zuschauer.

Hauptproblem ist das unglaubwürdige Story­konstrukt. Hier hilft das Bonusmaterial weiter. Denn in einer Pseudo-Doku erfährt man detailliert, wie es zur Situation kam, die sich dem Zuschauer am Anfang des Films präsentiert. Darüber hinaus bietet die Blu-ray nur entfallene Szenen sowie den Film als DVD und Digitalkopie.

Fazit: Spannender SciFi-Paranoia-Thriller, der dank flotter Inszenierung gut unterhält und nebenbei soziale Missstände wie Jugendwahn und So­zialdarwinismus anprangert.

Bildqualität: Die Bildqualität des rauschfreien und kontrastreichen Cinemascope-Transfers begeistert. Ohne elektronische Hilfsmittel präsentiert sich dem Zuschauer ein knackscharfes, detailreiches (Gesichtskonturen, Kleidung) und oft plastisches Bild. Lediglich in einigen Nachtszenen werden die Limitierungen des Digital­drehs sichtbar, die Szenerie wirkt vergleichsweise flach, Details sind nicht perfekt durchgezeichnet. Für eine Höchstwertung reicht es dennoch.     

Tonqualität: Im Vergleich zum Referenzbild verblasst die 5.1-Abmischung etwas. Klanglich spielt sie zwar auf Top-Niveau, aber die rückwärtigen Lautsprecher machen sich leider zu selten bemerkbar. Der eher unoriginell klingende Score füllt hingegen den Raum. Die englische HD-Spur löst das Geschehen etwas feiner auf als der deutsche DTS-Track.  

Extras: "Eine Gesellschaft unter Zeitdruck" (16:35), entfallene Szenen (12:52), Film als DVD, Digtalkopie.

 



Die Wertung   
Film
5 von 6 Punkten
Bildqualität
6 von 6 Punkten
Tonqualität
4 von 6 Punkten
Bonusmaterial
2 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten
 
Anbieter
Fox
Originaltitel
In Time
Laufzeit
109 Minuten
FSK
ab 16 Jahren
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Ton Deutsch
DTS 5.1
Ton Englisch
DTS-HD Master Audio 5.1
BD-Live nein

 

 

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

24.04. 2014 | 10:22

Blu-ray-Test: Hugh Laurie – Live on the Queen MaryDie meisten kennen Hugh Laurie als "Dr. House" aus der gleichnamigen TV-Serie. Doch darüber hinaus singt und musiziert der Brite auch, wie sein charmanter Auftritt auf dem Luxusdampfer Queen Mary beweist.
Den ganzen Beitrag lesen

22.04. 2014 | 15:42

Blu-ray-Test: Joe Cocker – Fire it up – LiveErstmals erscheint ein aktueller Konzertmitschnitt von Joe Cocker auf Blu-ray. Die im April 2013 aufgezeichnete Show in der Kölner Lanxess-Arena umfasst neben Songs zum aktuellen Album „Fire it up“ auch viele seiner größten Hits.
Den ganzen Beitrag lesen

22.04. 2014 | 15:38

Blu-ray-Test: Joe Bonamassa – Royal Albert HallMit seiner „Tour de Force“ durch London ließ Kult-Blues-Rocker Joe Bonamassa im März 2013 in vier Gigs seine Karriere Revue passieren. Jeder Abend stand unter einem anderen Motto: die frühen Jahre, Blues, Rock’n’Roll und ein „Best-of“ seines Repertoires.
Den ganzen Beitrag lesen

17.04. 2014 | 15:47

Blu-ray-Test: Reise zum Mittelpunkt der ErdeDie spannende Wissenschafts-Doku der BBC erforscht   den Kern unseres Planeten, der so heiß wie die Sonnenoberfläche und so groß wie der Mond unseren Planten am Laufen hält. Je nach Quellmaterial sehen Realaufnahmen des 1,78:1-Transfers mal knackig und  detailreich, mal nach DVD aus.
Den ganzen Beitrag lesen

17.04. 2014 | 15:43

Blu-ray-Test: Eureka –   Die komplette SerieDas US-Städtchen Eureka versammelt die klügsten Köpfe der Welt, um in geheimen Wissenschafsprojekten die Zukunft zu gestalten. Dabei geht mehr schief, als Sheriff Carter (Colin Ferguson) recht ist. Bisher gab es die verrückte SciFi-Serie nur auf DVD, jetzt erscheinen alle fünf Staffeln in einer limitierten Gesamtbox auf Blu-ray.
Den ganzen Beitrag lesen

16.04. 2014 | 09:59

Blu-ray-Test: Ice Age – Giganten der EiszeitMit tollen CGI-Effekten erweckt die 3-teilige BBC-Doku die letzte Eiszeit wieder zum Leben. Gezeigt werden die Riesen jener Ära: Säbelzahnkatzen, Höhlenbären und das Mammut.
Den ganzen Beitrag lesen

16.04. 2014 | 09:56

Blu-ray-Test: The Wildest DreamIn den 1920ern verschwand George Mallory bei der Besteigung des Mount Everest. 75 Jahre später findet Bergsteiger Conrad Anker seine Leiche – und beschließt auf Mallorys Spuren selbst den Gipfel zu erklimmen.
Den ganzen Beitrag lesen


Kommentare zu diesem Artikel (einloggen zum Schreiben):

Kommentar schreiben
  • Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
Sicherheits-Code:
 

Aktuelle Heimkino-Meldungen

aktuelle Tests

audiovision - Ausgabe 04/14

Die neuesten Threads im Forum

Forum

Zum audiovision-Forum

Geräte im Messlabor

aktuelle Tests

Die neuesten Heimkinos unserer User

aktuelle Tests
Home Theater PCvom 22.06.2009
Oberklasse
Dropzonevom 20.04.2009
Luxusklasse
Blueraycinemavom 03.04.2009
Luxusklasse
Lieblingsraumvom 23.02.2009
Luxusklasse
Matrix Cineloungevom 22.01.2009
Oberklasse