Blu-ray-Test: Blood Simple – Director‘s Cut

0

Der grandiose Noir-Krimi erzählt von der mörderischen Dreiecksbeziehung zwischen Abby (Frances McDormand), ihrem Mann und ihrem Lover. Das Coen-Erstlingswerk wurde für den Director‘s Cut (siehe Fakten-Check) in 4K neu abgetastet.

Bild: Die Restauration beschert ein hohes Schärfeniveau, gute Kontraste und ein sattes Schwarz, was dem düsteren Film echten Mehrwert bringt. Vor allem in hellen Außenaufnahmen (z.B. 23:49) lässt sich ausgeprägtes Bildrauschen aber nicht verstecken.

Ton: Der 5.1-Mix arbeitet Stimmen klar verständlich heraus, etwa in einer Barszene (10:24). Hinten tut sich kaum etwas, selbst das eingängige Klavierthema kommt frontlastig daher.

Extras: „Einführung von Mortimer Young“ (1:53), Interviews (55:30), Trailer, Booklet.

Die Wertung 
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Studiocanal
Bildformat 1.85:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch, englisch
Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]