Sonoro Stream (Test)

0

Sonoro preist seinen neuen Multiroom-Lautsprecher unter anderem wegen der wasserdichten Fernbedienung als die ideale Soundlösung für das Bad an. Dabei passt die kompakte Box ob ihrer schicken Erscheinung auch perfekt in jedes andere Zimmer. Das Gehäuse ist in den Optiken Ahorn Dekor-weiß, Mooreiche Dekor-silber und Walnuss Dekor-schwarz erhältlich.

Bluetooth und WLAN

In dieser Preisklasse ist das eine wohltuende Abwechslung zum sonstigen Kunststoff-Einheitsbrei. Der Stream spielt alleine oder im Verbund mit bis zu  vier anderen Multiroom-Lautsprechern von Sonoro. Bei der Musikwiedergabe zeigt sich der 3-Zoll-Breitbandlautsprecher mit zwei seitlichen Passivtreibern äußerst flexibel: Er kommuniziert mit Mobil geräten sowohl per Bluetooth als auch via WLAN, fischt tausende Internetradiosender aus dem Netz, greift auf Spotify Connect zu (kostenpflichtiger Premium-Account erforderlich), beherrscht UKW- und Digitalradio (DAB+) und spielt Songs vom seitlichen USB-Speicher (AAC, AAC+, MP3, WAV, WMA, FLAC). Einrichtung sowie Bedienung sind dank der verständlichen und ansprechenden Menüstruktur einfach. Das trifft sowohl auf die kostenlose „Undok“-App für mobile iOS- und Apple-Geräte als auch auf die handliche und sehr griffige Fernbedienung mit pfiffiger Halteschlaufe zu, die im Badezimmer am Kleiderhaken oder Handtuchhalter sicher aufbewahrt werden kann.

Streamen ohne Wartezeit

Der Stream reagiert richtig flott, Internetradiosender stehen nach einem kurzem Ladevorgang zur Verfügung. Im farbigen 2,4 Zoll großen TFT-Display sieht man unter anderem Sendername, Senderlogo, den aktuell gespielten Titel sowie den Interpreten. Das Hauptmenü ist durch sieben bunte Kacheln (FM Radio, DAB Radio, Internetradio, Spotify, My Music, AUX und Bluetooth) übersichtlich gestaltet. Ziemlich fummelig präsentiert sich lediglich der Zugang zur USB-Buchse. Die Plastikabdeckung lässt man am besten dauerhaft weg. Akustisch kann der Sonoro Stream problemlos mit deutlich größeren Lautsprechern mithalten.

Der Testbericht Sonoro Stream (Gesamtwertung: sehr gut, Preis/UVP: 250 Euro) ist in audiovision Ausgabe 11-2017 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

AV-Fazit

sehr gut

Nur für das Badezimmer ist der Sonoro Stream viel zu schade. Der kompakte Multiroom-
Lautsprecher klingt ausgewogen und lässt sich trotz der zahlreichen Funktionen per App oder
Signalgeber benutzerfreundlich bedienen.
Jochen Wieloch

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]