Oehlbach Scope Vision Outdoor: DVB-T2 HD-Antenne für den Außeneinsatz

0

Die DVB-T2 HD Umstellung schreitet zügig voran, allerdings sind längst noch nicht alle Gebiete der Bundesrepublik abgedeckt. Wer zu weit vom nächsten Sender entfernt wohnt, hat mit einer Zimmerantenne manchmal nur unzuverlässigen oder gar keinen DVB-T2 HD Empfang. Oehlbach bietet mit seiner neusten DVB-T2 HD Antenne, der Scope Vision Outdoor, eine Möglichkeit, den Empfang sofort zu verbessern.

Flexible Outdoor-Anbringung

In zentralen Ballungsgebieten mit guter DVB-T2 HD Abdeckung reicht meist eine hochwertige Indoor-Antenne für frustfreien TV-Empfang. Bei schlechteren Empfangslagen bietet sich eine Outdoor-Antenne an, welche an der Hauswand oder auf dem Dach platziert und auf das Signal ausgerichtet werden kann. Die neue Scope Vision Outdoor von Oehlbach lässt sich deshalb direkt an der Wand oder an einem Stab montieren – wahlweise ist für den kurzfristigen Einsatz auch eine Aufstellung per Standfuß auf einer ebenen Fläche möglich. Die Antenne wurde speziell für die Außenmontage entwickelt und ist sowohl wasserfest als auch UV-beständig.

DVB-T2 HD Empfang bis zu Full HD und Option auf DAB(+)

Optimal platziert kann die Oehlbach Scope Vision Outdoor ein störungsfreies Full-HD-Bild nach drinnen liefern. Dafür sorgen der rauscharme Verstärker, die 24-Karat-vergoldeten Kontakte sowie die hochwertigen mitgelieferten Kabel: Im Lieferumfang findet sich neben der Antenne selbst ein hochwertiger Metall-Standfuß sowie ein 3,0 Meter langes USB-/Antennenkabel inklusive USB-Netzteil. Die Scope Vision Outdoor bietet somit maximale Empfangsqualität und gleichzeitig große Flexibilität bei der Aufstellung. Sie deckt ein Frequenzspektrum von 470-870 MHz (UHF) sowie 47-230 MHz (VHF) ab und ermöglicht sowohl den Empfang von DVB-T2 HD als auch dem (in Deutschland nicht mehr ausgestrahlten) DVB-T. DAB und DAB+ Empfang ist mit der Scope Vision Outdoor per optionalem Adapter möglich.

Empfang in Randgebieten 

DVB-T2 HD ist der inzwischen in Deutschland gängige Standard für den terrestrischen Fernsehempfang. Per Zimmer- oder Außenantenne können Nutzer so einen entsprechenden Receiver mit einem TV-Signal versorgen. Der Empfang der öffentlich rechtlichen Fernsehsender ist dabei ohne weitere Kosten möglich. Für den Empfang von Privatsendern ist eine Smartcard sowie das Entrichten eine Jahresgebühr von derzeit 69 Euro notwendig. Informationen zum Ausbaustatus, der benötigten Hardware und vielen weiteren Themen rund um DVB-T2 HD finden Interessierte unter der Web-Adresse www.dvb-t2hd.de. Dort zeigt ein einfacher Empfangscheck auch, ob am jeweiligen Standort voraussichtlich eine Innen- oder Außenantenne benötigt wird. Neben vier verschiedenen Modellen zur Innenaufstellung bietet Oehlbach mit der Scope Vision Outdoor ab sofort eine Lösung für den Außeneinsatz an. Die DVB-T2 HD Außenantenne ist in der Farbe Weiß zur unverbindlichen Preisempfehlung von 80 Euro erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]