Blu-ray-Test: Planet der Affen – Survival

0

Bereits in „Revolution“ sahen die mit Hilfe des Motion-Capture-Verfahrens zum Leben erweckten Affen um Anführer Caesar gut aus. Doch dank der sich immer weiter entwickelnden  Animationstechnik wirkt der von Andy „Gollum“ Serkis verkörperte Primat nun fotorealistisch – was die Geschichte noch emotionaler macht.

Nachdem Ceasar im letzten Teil noch auf eine friedliche Koexistenz mit den Menschen gehofft hatte, muss er sich jetzt einem erbarmungslosen Colonel (Woody Harrelson) stellen, um seinen Stamm vor der Vernichtung zu bewahren. Bevor die Frage nach der dominanten Spezies geklärt wird, lässt sich der 140-Minüter aber viel Zeit für schöne Bilder und untertitelte Gebärdensprache.

Zu selbiger äußert sich Regisseur Matt Reeves, der auch für den neuen Batman-Film verantwortlich zeichnet, in einem Audiokommentar. Auch die entfallenen Szenen werden von Reeves kommentiert. Zusätzlich erfährt man im Bonusmaterial, dass die Macher große Fans des Originals mit Charlton Heston sind. So gibt es Einblicke in die zahlreichen Hommagen an die fünf Filme umfassende Reihe aus den 1960er- und 1970er-Jahren – wie Namen der Protagonisten, Musikpassagen oder Zitate. 

Wie bei Fox üblich, gibt es 7.1-HD-Ton nur bei englischer Sprachwahl. Gleiches gilt für die ebenfalls erhältliche 3D-Blu-ray. Die UHD-Blu-ray bietet O-Ton-Guckern sogar eine Dolby-Atmos-Abmischung.            

Bild: Kühle, teils monoton-düster wirkende Farben prägen den knackscharfen und plastischen Cinemascope-Transfer. Visuelles Highlight sind die vor animierten Details strotzenden Primaten, deren Fell in Schnee (58:58) oder Wasser (23:30) unglaublich echt wirkt. Auch in menschlichen Gesichtern zeichnen sich kleinste Falten gut ab. Mehr geht auf Blu-ray nicht.

Ton: Die 5.1-Abmischung überzeugt mit räum-lichen Effekten und auch die Filmmusik kommt voluminös und treibend daher. Beim Eröffnungsgefecht zischen Speere lautstark über die Rear-Speaker (7:12). Zahlreiche Explosionen und eine Lawine (125:14) bringen den Subwoofer vor allem beim Showdown auf Touren. Der englische 7.1-HD-Track löst Details etwas feiner auf, Dolby Atmos gibt es nur auf der 4K-Disc. 

Extras: Audiokommentar, entfallene Szenen mit Kommentar (23:03), Making-of (29:38), „Caesars Geschichte“ (12:40), „Die visuellen Effekte“ (10:36), „Die Filmmusik“ (6:20), „Die Hintergründe“ (20:15), „Eine Hommage an die klassischen „Planet der Affen“-Filme“ (7:48), Konzeptkunst, Trailer.

      

Die Wertung 
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 6 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 4 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Fox
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 7.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]