Pantaflix auch dieses Jahr wieder Sichtungsplattform für den Deutschen Filmpreis

0

Die Video-on-Demand-Plattform Pantaflix ist zum zweiten Mal in Folge die offizielle Sichtungsplattform für den Deutschen Filmpreis. Alle Stimmberechtigten haben ab sofort die Möglichkeit, die vorausgewählten Filme über Pantaflix abzurufen und daraus erst die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis, die Goldene Lola, und später die Preisträger zu wählen. Die Filme können exklusiv über die Online-Sichtungsplattform auch aus dem Ausland oder unterwegs gestreamt werden. Damit bietet Pantaflix allen Stimmberechtigten eine exklusive Alternative zum standardgemäßen DVD-Buch.

Bereits am 14. Dezember 2017 wurde die Auswahl der Dokumentarfilme veröffentlicht, Spiel- und Kinderfilme wurden am 8. Januar 2018 verkündet (hier können Sie die Liste einsehen). Zur weltweiten Online-Sichtung stellt Pantaflix eine Webversion sowie eine iOS-App zur Verfügung. Die vorausgewählten Filme sind nur einem von der Deutschen Filmakademie ausgewählten Personenkreis zugänglich und bis zur Bekanntgabe der Nominierungen Mitte März verfügbar. Die nominierten Filme können darüber hinaus bis zum Deutschen Filmpreis am 27. April 2018 gesichtet werden.

Pantaflix gewährleistet zudem Sicherheitsstandards, um die Filme vor unbefugter Nutzung und Vervielfältigung zu schützen und ist bei der Bereitstellung der Filme in technischen und rechtlichen Fragen beratend tätig. Den Produzenten und Verleihern entstehen für die Bereitstellung ihrer Werke für die Filmpreis-Sichtungsplattform keine Kosten.

Der Deutsche Filmpreis wird am 27. April 2018 im Palais am Funkturm in Berlin verliehen. Die LOLA gilt als einer der wichtigsten und höchst dotierten deutschen Filmpreise. Die Gewinner werden von den über 1900 Mitgliedern der Deutschen Filmakademie bestimmt, die sich aus allen künstlerischen Sparten der Filmbranche zusammensetzen.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]