Blu-ray-Test: Peter Maffay – MTV Unplugged

0

Das Steintor-Varieté in Halle an der Saale bot den eleganten Rahmen für Peter Maffays Unplugged-Konzerte am 8. und 9. August diesen Jahres. Zu hören und sehen gab es 24 unvergessliche Hits von den 1970ern bis heute („Du“, „Über sieben Brücken musst du gehen“) in neuen Akustikversionen, bei denen Maffay auch von zahlreichen Gastmusikern begleitet wurde – unter anderem  Johannes Oerding, Katie Melua, Jennifer Weist,
Philipp Poisel und Ilse DeLange. Große Klasse!

Bild- und Ton: Die Blu-ray bekam neben einer DTS-HD-5.1-Spur auch einen vorzüglichen Dolby-Atmos-Mix spendiert. Letzterer gibt die Akustik des kleinen Theaters mit authentischem Raumhall und schöner Live-Atmosphäre wieder. Einzelne Instrumente sind sauber heraushörbar, drängeln sich aber nicht in den Vordergrund und spielen körperhaft – teils auch von seitlich des Hörplatzes mit schöner Raumwirkung. Gesang von Maffay und seinen Gästen klingt zudem sehr natürlich, ist bestens verständlich und fügt sich harmonisch zum Rest. Das rauschfreie 1,78:1-Bild sieht knackig und detailliert aus, allerdings fehlt sattes Schwarz.   

Extras: Als Bonus gibt es ein Booklet sowie eine schön gemachte Backstage-Dokumentation (43:08), die neben Interviews mit allen Beteiligten auch hinter die Kulissen der Vorbereitung blickt und dabei den Aufwand zeigt, der hinter der Produktion eines solchen Konzertes steckt.

Die Wertung 
Musik 6 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Sony Music
Format Blu-ray
Länge 141 Minuten
Bildformat 1,78:1 (1080/50i)
Tonspuren Dolby Atmos / Dolby TrueHD 7.1
DTS-HD Master Audio 5.1
DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]