Blu-ray-Test: The Autopsy of Jane Doe

0

Die Untersuchung einer unbekannten Leiche stellt Gerichtsmediziner Tommy (Brian Cox) und seinen assistierenden Sohn (Emile Hirsch) vor Rätsel: Der Körper verwest nicht, zeigt innere Verletzungen ohne äußere Spuren und war offenbar Opfer eines Ritualmordes. Der hochspannende Schocker von Norwegen-Regisseur André Øvredal („Trollhunter“) ist nichts für Leute mit schwachen Nerven – oder labilem Magen. Genre-Tipp!

Bild: Auch in den vielen dunklen Szenen des unterirdischen Instituts wirken die Cinemascope-Bilder immer plastisch, rauscharm und hochauflösend. 

Ton: Der 5.1-Mix untermalt den Horror mit einer enorm räumlichen, detailreichen, aggressiven und druckvollen Sound-Kulisse, die in die Knochen fährt. 

Extras: Interviews (58:08), B-Roll (12:59), Trailer.

Die Wertung 
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Universum
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]