Blu-ray-Test: The Police – Certifiable

0

Jahrelang hatte Sting die Hoffnungen auf ein Comeback seiner alten Band so zerstreut: „Wenn es zu einer Police-Reunion kommt, könnt ihr mich für verrückt erklären!“ Doch im Februar 2007 war es soweit. Nach zwei Wochen des gegenseitigen Beschnupperns bei Proben kündigten The Police eine Welttournee an. Neue Musik von der Gruppe, die wie kaum eine andere die Rock- und Popmusik der frühen Achtziger beeinflusste, sollte es zwar nicht geben; doch die Aussicht, das Trio live zu sehen, ließ Ticketverkäufe in die Höhe schnellen.

Die Blu-ray „Certifiable“ birgt den Mitschnitt eines Gigs in Buenos Aires und zeigt das Trio in Topform – als wäre es nie getrennte Wege gegangen. Perfekt eingespielt performte es alle Hits („Roxanne“, „Message in a Bottle“) und klingt dank einer detailreichen 5.1-Abmischung so frisch und revolutionär wie vor seiner Trennung 1986. Zwar verteilen sich die 20 Songs meist auf das Stereopanorama, doch der Sound ist mitreißend, kräftig und nicht so glattgebügelt wie bei vielen anderen Live-Mitschnitten. Auch am gestochen scharfen 1080i-Bild gibt es so gut wie nichts auszusetzen. Lediglich das grelle Scheinwerferlicht schluckt ab und an Details.

Unter den Boni finden sich zwei Fotogalerien, zwei Songs in Multi-Angle-Version sowie die 51-minütige Doku „Better than Therapy“, die die Band bei Proben in Stings Haus in der Toskana und während der Tour begleitet. Befragt zu den Spannungen innerhalb der Band bemerkt Gitarrist Ady Summers darin „Ich hasse die beiden“, nur um zu relativieren, dass die Hassliebe ein mediengemachtes Klischee sei. Ab 24. November im Handel. (ce)

Audio-Bitraten zwischen 8 und 9 MBit/s
lassen auf ein 96KHz/24-Bit-Master schließen.

 

Die Wertung 
Musik 6 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Universal
Laufzeit 109 Minuten
Musikstil Rock
Bildformat 1,78:1(1080i/60Hz)
Ton Deutsch
Ton Englisch Dolby TrueHD 5.1 und 2.0
Erhältlich ja

Diesen und zahlreiche weitere Blu-ray- und DVD-Tests finden Sie in der audiovision 12-2008.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]