Leica MW60B-95 (Test)

0

Foto-Liebhabern ist der Kamera-Hersteller Leica ein Begriff. Jetzt setzt das Traditionsunternehmen auch auf Kopfhörer und hat mit dem MW60B-95 ein Over-Ear-Modell mit Bluetooth auf den Markt gebracht, das aus der Audio-Schmiede von Master & Dynamic stammt. Leica-spezifisch sind die Materialien des mit 345 Gramm recht schweren Kopfhörers äußerst hochwertig. Genarbtes Rindsleder und Lammfell kommen beim Bügel und den Polstern zum Einsatz, Edelstahl verleiht dem Gestell die notwendige Stabilität. Die Antenne wurde aus Aluminium gefertigt, der rote Tastknopf aus Glas. Über Taster lassen sich Lautstärke und Trackauswahl verändern. Mit einer Ladung hält der Lithium-Ionen-Akku bis zu 16 Stunden durch. Praktisch: Lämpchen verraten, wie viel Restkapazität noch zur Verfügung steht. Der MW60B-95 sitzt stramm auf dem Kopf, der weiche Memory-Schaum verhindert, dass die Ohrmuscheln drücken. Für einen noch besseren Tragekomfort könnte der Bügel etwas breiter ausfallen.

Warm und voluminös

Auf Reisen lässt sich der Leica platzsparend zusammenfalten. Per Bluetooth kann er mit zwei Geräten gekoppelt werden. Der Klang des Over-Ear-Kopfhörers mit zwei 45-mm-Neodymtreibern ist sehr warm, füllig und voluminös. Bei Klassikstücken arbeitet er Details wie die Triangel sauber heraus. Etwas mehr Präsenz wünscht man sich generell bei den Höhen. Das integrierte Freisprechmikrofon des MW60B-95 erlaubt es, Anrufe vom Smartphone während des Musikhörens anzunehmen. 

Der Testbericht Leica MW60B-95 (Gesamtwertung: gut, Preis/UVP: 600 Euro) ist in audiovision Ausgabe 10-2017 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

AV-Fazit

gut

Optik, Verarbeitung und Materialien sind top, auch der Klang ist auf hohem Niveau. Leicas Einstieg in die Welt der hochpreisigen Kopfhörer kann als gelungen angesehen werden.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]