Ultra-HD-Blu-ray-Test: E.T. – Der Außerirdische

0

Nachdem sein Kumpel George Lucas mit der Wiederaufführung seiner überarbeiteten Sternenkriege-Trilogie einen unerwartet großen Erfolg feierte, kribbelte es auch Spielberg in den Fingern – und er legte 2001 noch einmal Hand an sein Meisterwerk. So kehrte pünktlich zu seinem 20. Geburtstag der knuddelige Außerirdische mit modernster Computertechnik frisch restauriert und ein paar zusätzlichen Filmminuten im Gepäck in die Kinos zurück.

Diese überarbeitete Fassung, die kurze Zeit später auch auf DVD erschien, ergänzt die alte Version um eine Szene, in der es sich E.T. in der Badewanne gutgehen lässt. Für die Verfolgung der Kinder durch die Gesetzeshüter ließ Spielberg sämtliche Pistolen und Gewehre am Computer durch Walkie-Talkies ersetzen. Außerdem wurden Effektszenen digital aufgemotzt, im Wesentlichen die Fahrradflüge sowie eine erweiterte Mimik der ursprünglich mechanischen Puppentricks. Die Kritiker und Fans waren von den Modifikationen allerdings wenig begeistert, der erhoffte Publikumszuspruch blieb aus.

Originalfassung & viele Extras 

Im Gegensatz zu George „Greedo schießt zuerst“ Lucas hat Spielberg seinen Fehler eingesehen und die 82er-Originalfassung von „E.T.“ auf diese UHD-Blu-ray und die beiliegende Blu-ray gepackt. Das umfangreiche Bonusmaterial findet sich, wie bei bisher allen UHD-Scheiben von Universal, leider ausschließlich auf der regulären Blu-ray.

In „Steven Spielberg & E.T.“ erfahren wir unter anderem, dass der Film nach einer ersten Testvorführung um 40 Minuten gekürzt wurde (schade, dass von diesen Kürzungen in den entfallenen Szenen nur vier Minuten zu sehen sind). Ferner erzählt der Oscar-Gewinner über die positiven Reaktionen, als „E.T.“ beim Cannes Film Festival einem internationalen Publikum gezeigt wurde, die Filmvorführung im Weißen Haus und wie er auf Wunsch des Studios an einem Sequel arbeitete – das aber, wie wir alle wissen, nie zustande kam. Ebenfalls neu sind die „E.T. Journale“ (53:38). Hierbei handelt es sich im Grunde um ein Video-tagebuch, das ausschließlich aus Originalaufnahmen aus dem Jahr 1981 besteht. Das Ganze hat einen gewissen Charme, der Informationsgehalt hält sich aus heutiger Sicht aber in Grenzen.

Selbiger ist in den Retro-Dokumentationen „Ein Rückblick“ (37:43) und „Die Entwicklung und Entstehung von E.T.“ (50:16) deutlich höher. Hier lassen Steven Spielberg, seine Produzentin Kathleen Kennedy und Darsteller wie Henry Thomas und die durch E.T. berühmt gewordene Drew Barrymore die Dreharbeiten Revue passieren. Auch die angesprochenen Modifikationen an der Kinofassung werden hier thematisiert. Das restliche Bonusmaterial wie eine Wiedervereinigung von Cast & Crew anlässlich des 20-jährigen Juiläums, die Kino-Premiere zum 20. Jahrestag oder ein Gespräch mit Komponist John Williams kennen wir ebenfalls von der DVD. Obwohl Spielberg „E.T.“ als seinen persönlichsten Film bezeichnet, konnte er sich nicht zu einem Audio-kommentar durchringen.

Echtes 4K-Bild und 3D-Ton

Zwar sah „E.T.“ nie besser aus als auf dieser UHD-Disc, allerdings hält sich der Zugewinn an Details gegenüber der Blu-ray von 2012 in Grenzen – trotz nativer 4K-Vorlage. Dies ist wie bei „Blade Runner“ (Test rechte Seite) der Inszenierung mit viel Gegenlicht und teils starker Körnung geschuldet. Soundtechnisch legt die UHD-Scheibe in Form eines DTS:X-Upmixes eine Schippe drauf. Auch Zuschauer ohne 3D-Ton-Setup profitieren, gibt es als Kern doch eine 7.1-Master-Audio-Spur anstelle des komprimierten 7.1-High-Resolution-Tracks der Blu-ray. Trotz dieser Tuning-Maßnahmen sollte man keine XXL-Dynamik und Tiefbasseinlagen erwarten. Eine korrekte Coverangabe hingegen schon. So feiert der Film bereits sein 35. Jubiläum und „brandneues“ Bonusmaterial gibt es auch nicht.                 

Die Wertung 
Film 6 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 5 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Universal
Bildformat 1,85:1 (2160/24p/HDR)
Tonspur Deutsch DTSX / DTS-HD Master Audio 7.1
Tonspur Englisch DTSX / DTS-HD Master Audio 7.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]