UHD-Blu-ray-Test: Wagner – Lohengrin

0

Die Blu-ray zeigt einen Mitschnitt der hochgelobten  „Lohengrin“-Inszenierung vom Mai 2016 in der Semper-oper Dresden. Unter Leitung des renommierten Wagner-Dirigenten Christian Thielemann geben die Stär-Sänger Piotr Beczala und Anna Nebtrebko ihr gefeiertes Wagner-Debüt. Eindrucksvoll sind auch die  opulenten Kulissen und prächtigen Kostüme der klassischen Wagner-Inszenierung, die auf UHD-Blu-ray besonders feinauflösend und greifbar zur Geltung kommen. Zudem rauscht das 1,78:1-Bild kaum. Allerdings überstrahlt der Kontrast in Lichtern etwas und eine HDR-Kodierung fehlt. Der 5.0-Mix holt die Aufführung tonal mit authentischem Flair und schöner Räumlichkeit ins Wohnzimmer. Die hohe Dynamik reicht von leisesten Passagen bis hin zu explosiven Chor- und Orchestereinlagen, welche die Boxenmembranen hüpfen lassen. Sänger sind stets gut heraus-hörbar, jedoch steht es mit der Verständlichkeit trotz deutscher Sprache nicht immer zum Besten; zum Glück sind deutsche Untertitel zuschaltbar. Der Stereo-Ton spielt in Hi-Res-Auflösung mit 96 kHz / 24 Bit. Die Extras beschränken sich auf ein 30-seitiges  Booklet; eine normale Blu-ray liegt nicht bei.

Die Wertung 
Musik 6 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 1 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Deutsche Grammophon
Format Ultra-HD-Blu-ray
Länge 215 Minuten
Bildformat 1,78:1 (1080/60i)
Tonspuren DTS-HD Master Audio 5.0
LPCM 2.0 96 kHz / 24 Bit
Untertitel  deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]