Blu-ray-Test: Die Reifeprüfung

0

reifepruefungPassend zum 50-jährigen Jubiläum erscheint die Oskar-prämierte Romanverfilmung auf restaurieterter Blu-ray. Das konservative Weltbild des vorbildlichen College-Absolventen Benjamin Braddock (Dustin Hoffman) wird gehörig durcheinandergewirbelt, als die reife Mrs. Robinson (Anne Bancroft) ihn verführt. Schnell kommt er jedoch ihrer Tochter Elaine (Katharine Ross) näher. Dank seiner Kontroverse rüttelte das im Original als „The Graduate“ bekannte Werk die damalige amerikanische Gesellschaft auf.

Bild: Das Bild wurde vom Original-Negativ in 4K neu abgetastet. Entsprechend landen die Aufnahmen im Heimkino (Beispiel: Aquarium-Szene, 3:38). Auch schön, dass sich Details wie Schweißperlen auf Bens Gesicht sichtbar abzeichnen (18:30). Allerdings ist durchweg ein teils herbes Bildrauschen vorhanden (61:00), das bei dunklen Aufnahmen weniger auffällt. Teils zeichnen sich auch Doppelkonturen ab.

Ton: Der englische Ton stammt ebenso von den Original-Magnetspuren und ist entsprechend rauscharm aufbereitet. Dialoge und Geräusche zeichnen sich feiner ab. Das Geschehen verbleibt jedoch auf den Front-Speakern, genauso wie der kultige Soundtrack (siehe hier). Die deutsche Spur klingt insgesamt verrauschter, bassarm und undynamisch.

Extras: Erfreulich reichhaltig fällt das Bonusmaterial aus: Audiokommentare, Interviews mit Autor, Produzent und Dustin Hoffman (59:10), „Looking Back“ (12:57), „Die Reifeprüfung – 25 Jahre später“ (22:21), „Das Erbe der Reifeprüfung“ (25:56), „American Masters: Mike Nichols“ (53:38), Szenenanalyse (12:10), „Die Rolle der Musik im Film“ (7:55), Probeaufnahmen (7:18).

Die Wertung 
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 2 von 6 Punkten
Bonusmaterial 5 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Studiocanal
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]