Blu-ray-Test: RPWL – A New Dawn

0

rpwl2015 hielten die Artrocker RPWL in ihrer Heimatstadt Freising ein musikalisch ebenso virtuoses wie thematisch und inszenatorisch interessantes Live-Event ab, das Rock-Konzert mit Multimedia-Show und Theateraufführung vereinte. Mit dabei waren neben den Musikern rund 50 Schauspieler und Komparsen.

Inhaltlich beschwor man aktuelle Themen wie politischen und religiösen Extremismus herauf. Gesungen wurde auf Englisch, gesprochen auf Deutsch, die Blu-ray birgt neben dem Originalton in Stereo und Dolby True-HD-5.1 auch komplett englisch synchronisierte Tonspuren in Stereo, TrueHD-5.1 und Dolby Atmos. Letztere versprüht dank sehr räumlicher Abmischung viel Live-Atmosphäre. Besonders Tonsamples, Geräusche und Synthesizer wurden ortbar auf den Rears platziert. Gitarren und Drums punkten mit dynamischem, druckvollem und plastischem Sound; Gesang ist meist gut verständlich. Der deutsche TrueHD-5.1-Track muss vor allem bei der Räumlichkeit Abstriche machen. Das Bild sieht hochauflösend, im Kontrast ausgewogen und rauscharm aus. An Extras gibt es ein Making-of (18:04), ein Musikvideo (3:50) und den Bonus-Song „Unchain The Earth“ (7:50).

Die Wertung 
Musik 5 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Gentle Art of Music
Format Blu-ray
Länge 121
Bildformat 2,35:1 (1080/50i)
Tonspuren Dolby Atmos (TrueHD 7.1)
Dolby TrueHD 5.1
LPCM-Stereo 48 kHz / 24 Bit

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]