Blu-ray-Test: Life

0

lifeDie sechsköpfige Besatzung der Internationalen Raumstation ISS macht eine unglaubliche Entdeckung: Es gibt Leben auf dem Mars. Die Astronauten finden in einer Bodenprobe Zellen einer extraterrestrischen Lebensform. Es stellt sich heraus, dass die schnell wachsende Kreatur viel intelligenter ist als erwartet und eine Bedrohung für die gesamte Crew und sogar die Erde darstellt.

Ein hochkarätiges Darsteller-Ensemble (u.a. Jake Gyllenhaal, Ryan Reynolds) sowie eine imposante Bebilderung sorgen bei dieser „Alien“-Variante für kurzweilige Unterhaltung. Leider läuft nach vielversprechendem Auftakt alles nach Schema F ab, obwohl das „Deadpool“-Autorenduo Paul Wernick und Rhett Reese für die Story verantwortlich zeichnet.

Auch nicht sonderlich überraschend fällt das in erster Linie aus drei Featurettes á 7 Minuten bestehende Bonus-material aus. Hier erfährt man unter anderem, dass alle Darsteller an Seilen hingen, um die Schwere-losigkeit zu simulieren und dass die Raumanzüge 25 Kilogramm wiegen. Die Frage, warum sich das Gesicht von Hauptdarsteller Jake Gyllenhaal seit dem Filmdreh dermaßen verändert hat, bleibt allerdings unbeantwortet.

Neben der hier getesteten Blu-ray erscheint auch eine Steelbook-Edition (ohne weitere Boni) und eine Ultra-HD-Scheibe.

Bild: Von einigen Einstellungen zu Beginn abgesehen (4:18, 5:24), präsentiert sich der Cinemascope-Transfer mit hoher Schärfe und Detailzeichnung (Digitaldreh in 3,4K). Allerdings ist das grau-bläuliche Ambiente mit teils eingeschränktem Kontrastumfang und wenig Plastizität nicht gerade ein Hingucker. Dafür fallen Einstellungen mit Computereffekten qualitativ nicht ab. Dicke 4 Punkte.      

Ton: Dass der deutsche 5.1-Mix mit guter Direktionalität, präzisem Bass und hohem Dynamikumfang aus dem Vollen schöpfen kann, hört man bereits nach zwei Minuten. Richtig in Schwung kommt der DTS-HD-Track aber erst beim actionreichen Finale. Die englische Tonspur bietet zwei zusätzliche Rear-Kanäle. Eine Atmos-Abmischung bekommt man nur auf der 4K-Blu-ray, und dann auch nur im Original.   

Extras: „Leben: In der Schwerelosigkeit“ (6:54), „Die Kunst und Realität von Calvin“ (7:07), „Wie man einen Thriller im All dreht“ (7:28), „Astronauten-Tagebücher“ (3:00), entfallene Szenen (5:49).

Die Wertung 
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Sony
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 7.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]