Netflix identifiziert „Binge Racer“ und wertet diese aus

0

Es scheint sich ein neuer Trend in der Entertainment-Welt zu bilden. „Binge Racer“ schauen neue Serien so schnell wie möglich an, am besten alle Folgen auf einmal. Dieser neue Trend ist eigentlich erst durch das Medium „Streaming“ entstanden, über gleich ganze Staffeln neuer Serien auf einmal zur Verfügung stehen.

„Wie geht es wohl weiter?“. Wer sich früher diese Frage gestellt hat, der musste in der Regel eine ganze Woche warten, bis die neuste Folge der eigenen Lieblingsserie im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Beim Streaming ist dies meist ganz anders. Im Regelfall stehen alle Folgen einer neuen Serie auf einen Schlag zur Verfügung und genau daraus scheint sich der neue Trend „Binge Racing“ zu ergeben.

Der Begriff „Binge“ bedeutet im Englischen das exzessive Ausüben einer Tätigkeit, so etwa „Binge Drinking“ (Komasaufen) oder „Shopping Binge“ (exzessives Einkaufen). Im Bereich Streaming bezeichnet es den Konsum mehrerer Folgen einer Serie hintereinander. Meist nutzt man freie Stunden um ein paar Folgen einer Serie anzusehen, damit man der Story auch besser folgen kann und weil man halt gerade Zeit hat. „Binge Racer“ versuchen jedoch, alle Folgen einer neuen Serie innerhalb von 24 Stunden anzusehen. Das ist vielleicht kein Problem, bei einer Drama-Serie mit 7-8 Folgen. Doch bei einer Staffel mit 15 Folgen mit je 45 Minuten wird es schon fast ein „Unterfangen“ das gut geplant sein möchte.

Netflix hat die Daten zu den sogenannten „Binge Racern“ ausgewertet und stellte fest, dass sich die Anzahl der Leute, die eine neue Serie innerhalb der ersten 24 Stunden durchgesehen haben, drastisch erhöht hat. In 2016 waren es 20 mal so viele wie in 2013. Insgesamt 8.4 Millionen Nutzer scheinen diesem neuen Trend zu folgen.

Im länderübergreifenden Vergleich des neuen Trends liegt Deutschland auf Platz 6. Der erste Platz geht an Kanada, an zweiter Stelle finden sich US-Binge-Racer.

Die beliebteste Binge-Watch Serie ist dabei laut Netflix hierzulande die Neuauflage der „Gilmore Girls: Ein neues Jahr“(dj)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]