Ultra-HD-Blu-ray-Test: Die Mumie Trilogie

0

mumie-trilogiePassend zum Kinostart des Mumien-Reboots mit Tom Cruise veröffentlicht Universal die drei Ägypten-Abenteuer mit Brendan Fraser erstmals auf UHD-Blu-ray. Die Neuanschaffung lohnt sich in optischer wie akustischer Hinsicht. So wurde allen Filmen ein DTS:X-Upmix in Englisch und Deutsch verpasst. Selbst wer mit 3D-Ton nichts anfangen kann (direktionale Decken-Effekte halten sich ohnehin in Grenzen), profitiert. Denn als Kern gibt es einen 7.1-HD-Upmix, wenn auch entgegen der Cover-Angabe beim dritten Teil nur im High-Resolution-Format bei der deutschen Tonspur.

Visuell können sich vor allem die ersten beiden Teile dank neuer Abtastungen merklich von ihren rund 10 Jahren alten und noch mit VC1 encodierten Blu-ray-Pendants absetzen. Etwaiges Rauschen sieht meist nach Filmkorn aus, Verschmutzungen wurden reduziert und die Detail- und Kantenschärfe verbessert. Zudem profitiert die teils golden anmutende Farbpalette von der HDR-Encodierung. 

Mit Ausnahme der Audiokommentare befindet sich das umfangreiche Bonusmaterial ausschließlich auf den Blu-ray-Discs, die der 4K-Veröffentlichung beiliegen. Leider handelt es sich hier um die bekannten Scheiben und nicht um remasterte Versionen. Die UHD-Titel sind auch einzeln erhältlich. 

Zum Film

Inszenatorisch gelungene Neu-Interpretation des Grusel-Klassikers aus den 1930er-Jahren, auch wenn Teil 3 in allen Belangen stark abfällt.

Bild: Dank neuer Abtastungen können sich vor allem die ersten beiden Teile sichtbar von den Blu-ray-Versionen absetzen. Details werden feiner aufgelöst, die elektronische Nachschärfung gehört weitgehend der Vergangenheit an. Entsprechend fallen die teils unscharfen Establishing-Shots (u.a. 12:21, 23:20 bei Teil 1) noch unangenehmer auf. Dank HDR sehen die orange-goldenen Farbtöne imposanter aus.        

Ton: Die ohnehin schon räumlichen Abmischungen werden dank eines DTS:X-Upmixes nach oben dezent erweitert, direktionale Effekte von der Decke sind aber spärlich gesät. Dank HD-Encodierung offeriert die deutsche Abmischung mehr Details als auf der Blu-ray, auch die Musik klingt etwas besser.       

Extras: Zu fünf Audiokommentaren gesellen sich ein Making-of, eine Vielzahl an Production-Featurettes, entfallene und erweiterte Szenen, Storyboard-Film-Vergleiche, Interviews, ein Musikvideo und vieles mehr. All diese Goodies kennen wir aber bereits von den Blu-ray-Versionen, neue Beiträge (z.B. eine Retro-Doku) sucht man vergebens.

  

Die Wertung 
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 4 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Universal
Bildformat 2,35:1 (2160/24p/HDR)
Tonspur Deutsch DTS:X/HD-MA/HR 7.1
Tonspur Englisch DTS:X/HD Master Audio 7.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]