Yamaha YAS-207: Die erste Soundbar mit DTS Virtual:X

0

Mit der YAS-207 stellt Yamaha die erste Soundbar vor, die über das virtuelle 3D-Audioformat DTS Virtual:X verfügt. Damit bringt der Nachfolger der YAS-203 Surround-Sound in einer neuen Dimension ins Wohnzimmer. Hinzu kommen Funktionen wie Clear Voice für optimale Sprachverständlichkeit sowie drahtloses Streaming per Bluetooth. Für die entsprechende Bass-Begleitung sorgt der mitgelieferte kabellose Subwoofer.

Die weltweit erste Soundbar mit DTS Virtual:X

Mit objektbasierten 3D-Audioformaten wie DTS:X hält  Immersive-Surround-Sound auch im Heimkino Einzug. Dank der zusätzlichen Höheninformation können Klangereignisse auch über den Köpfen der Zuhörer stattfinden. Dazu sind allerdings Installationen inklusive Decken- oder Upfire-Lautsprechern notwendig. Dank der  DTS Virtual:X Technologie bietet die Yamaha YAS-207 dieses Klangerlebnis aus nur einem Soundbar-Gehäuse. Kinoreifer 3D-Sound soll dadurch erschwinglicher und unkomplizierter werden.

Erfolgreiche Kooperation von DTS und Yamaha

Die YAS-207 ist die erste Soundbar der Welt, bei der die neue DTS Virtual:X zum Einsatz kommt. „Seit über einem Jahrzehnt ist Yamaha ein Wegbereiter für innovative Soundbar-Technologien, die den Hörern ein unkompliziertes und eindrucksvolles Hörerlebnis ermöglichen“, erklärt Michael Geise, Produktmanager Yamaha AV. „Mit Blick auf diese Philosophie freuen wir uns besonders, die aufregende neue Technologie von DTS in die YAS-207 integrieren zu können. Diese technische Innovation wird die Menschen faszinieren!“

„Wir sind sehr stolz auf unsere DTS Virtual:X Technologie und sehr glücklich, dass Yamaha sie in die YAS-207 Soundbar integriert“, ergänzt Joanna Skrdlant, General Manager Home Audio bei DTS. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, die jüngste Generation der Immersive-Audio-Technologie zu verbessern und weiterzuentwickeln. Deshalb sind wir überzeugt davon, dass die Hörer vom DTS Virtual:X Erlebnis begeistert sein werden!“

Perfekter Klang dank Clear Voice und 5 Surround-Modi

Zusätzlich zu DTS Virtual:X ist die YAS-207 auch mit anderen Technologien von Yamaha ausgestattet. Clear Voice soll verständliche Dialoge und optimierte Stimmenwiedergabe garantieren, gerade bei Nachrichten, Sportübertragungen und TV-Sendungen.  Die YAS-207 besitzt fünf Surround-Modi, die den Sound je nach Anwendung optimieren. Es stehen Programme für Musik, TV-Sendungen, Filme, Sport und Videospiele zur Verfügung.

Kompatibel mit 4K Ultra-HD, HDR und HDCP 2.2

Die Yamaha Soundbar unterstützt 4K Ultra-HD Passthrough mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Darüber hinaus sorgt HDR für erweiterten Kontrastumfang und Farbbrillanz. Dank Kompatibilität mit dem aktuellsten HDCP 2.2 Kopierschutz können alle Quellen wiedergegeben werden, die am HDMI-Eingang der YAS-207 angeschlossen sind. Der HDMI-Ausgang bietet ARC-Funktionalität (Audio Return Channel), sodass Audiosignale vom Fernseher über dasselbe Kabel an die Soundbar übertragen werden. HDMI CEC ermöglicht darüber hinaus die komfortable Steuerung der Geräte mit nur einer Fernbedienung.

Bluetooth-Streaming und Steuerung per App

Auch kabelloses Streaming per Bluetooth wird unterstützt.  Auch per Mobilgerät ist die Bedienung der YAS-207  möglich: Hierfür stellt Yamaha die kostenlose Home Theater Controller App für iOS und Android zur Verfügung. Alternativ lässt sich die Soundbar auch per mitgelieferter Fernbedienung steuern.

Schlankes Gehäuse und kabelloser Subwoofer

Die flache Soundbar mit gerade einmal 6 cm Höhe findet wahlweise vor dem Fernseher oder an der Wand montiert Platz. Für Tiefton sorgt der mitgelieferte kabellose Subwoofer, der sich frei im Raum positionieren lässt. Mit 100 Watt Leistung ist er der Spielpartner für die YAS-207, die mit vier Woofern sowie zwei Tweetern ausgestattet ist und ebenfalls 100 Watt leistet.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]