Blu-ray-Test: Precious

0

Die 16 Jahre alte und 200 Kilo schwere Precious geht im Harlem des Jahres 1987 durch die Hölle: Von der Mutter (oscarprämiert: Mo’Nique) wird sie misshandelt, vom Vater geschwängert und mit HIV infiziert. Trotzdem gibt das Mädchen nicht auf. Ergreifende Sozialstudie (Oscar für die beste Drehbuchadaption), die einen sprachlos zurücklässt.

Bild: Trotz harter Kontraste sind Szenen im Klassenraum oder auf den Straßen Harlems scharf und plastisch. In Precious‘ düs­terer Wohnung gehen hingegen viele Details verloren.

Ton: Neben einer Handvoll Umgebungsgeräuschen (U-Bahn bei 16:40) bekommen die Rears immer wieder bei Flashbacks und Traumsequenzen (u.a. 6:55 und 20:49) zu tun.

Extras: Regiekommentar, Beiträge über Casting (18:32),  die Produzenten (9:32) und die Autorin der Buchvorlage (8:28), Interview (1:44), Probeaufnahmen (2:34), B-Roll (3:12).

Die Wertung 
Film 6 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Prokino
Originaltitel Precious
Laufzeit 110 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Bildformat 1,85:1 (1080p/24Hz)
Ton Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
BD-Live nein

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]