Blu-ray-Test: Mojin – The Lost Legend

0

1988 suchen drei Grabräuber (u.a. Qi Shu) in der Mongolei nach einem Artefakt, das Tote zum Leben erweckt. Das Blockbuster-Abenteuer aus China unterhält mit sympathischen Charakteren und tollen Effekten, der Humor wirkt aber oft deplatziert.

Bild 2D: Die unterirdische Graberforschung sieht auch in den vielen düsteren und oft farbgefilterten Szenen klar, knackig und detailreich aus. Bei IMAX-Szenen wechselt das Format von 2,35:1 auf 1,85:1.

Bild 3D: Die 3D-Bilder faszinieren mit enormer Tiefenwirkung und Plastizität. Dicke 5 Punkte.

Ton: Ein Spektakel ist auch der 5.1-Sound, bei dem es aus allen Ecken präzise und kraftvoll kracht. Auch der dynamische Score spielt wunderbar räumlich.

Extras: Behind the Scenes (3:59), zwei Featurettes (6:52), Trailer.

Die Wertung 
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 6 von 6 Punkten
Bonusmaterial 1 von 6 Punkten
3D-Effekt 5 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Capelight
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch, englisch
Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]