Xelento wireless: Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer von Beyerdynamic für 1.199 Euro

0

High-End-Klang und drahtlose Übertragung? Das passt nicht zusammen, denken viele. Vor allem In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth begrenzen den Hörgenuss, so ihre Erfahrung. Bis heute? Beyerdynamic will nun geschafft haben, was unmöglich schien: einen audiophilen Kopfhörer von Ballast zu befreien. Ihn so klein und komfortabel zu machen, dass die Technik in den Hintergrund tritt – und nur noch Klang in seiner reinsten Form übrig bleibt. Dieser Kopfhörer trägt den Namen „Xelento wireless“.

Am Firmensitz von Beyerdynamic in Heilbronn wurden die miniaturisierten Tesla-Wandler geboren, die einen In-Ear der absoluten Spitzenklasse möglich gemacht haben sollen. Hier stehen die Maschinen, um seine haarfeinen Schwingspulen zu wickeln. Und hier gibt es hochspezialisierte Mitarbeiter, die jeden Kopfhörer in Handarbeit fertigen.

Bluetooth-Funk in Hi-Res-Qualität

Damit die Technik des Heilbronner Audiospezialisten ihre Fähigkeiten voll ausspielen kann, muss auch die Übertragung höchsten Ansprüchen genügen. Beyerdynamic setzt deshalb auf Qualcomm aptX HD audio. Der High-Resolution-Audiocodec will eine Klangqualität ermöglichen, die sonst Kabeln vorbehalten bleibt. Er übermittelt 24-Bit-Signale in voller Auflösung. An Abspielgeräten, die aptX HD noch nicht unterstützen, schaltet der Xelento wireless automatisch auf aptX oder AAC als Codec um.

Der Xelento wireless bringt nur sieben Gramm auf die Waage. Für den richtigen Sitz sind anatomisch geformte Ear-Tips in sieben Größen dabei – von XS bis 3XL. Für Fans der klassischen Formschaum-Aufsätze liegen außerdem Ear-Tips des Spezialisten Comply in drei verschiedenen Größen bei.

Eine Fernbedienung steuert die Wiedergabe und ermöglicht Telefongespräche über das integrierte Mikrofon. Versilberte Kabel mit Aramidfaser-Kern führen zum Akkupack, der sich per Clip an der Kleidung festmachen lässt. Der schlanke Aluminiumzylinder liefert Energie für bis zu fünfeinhalb Stunden. Danach genügt die USB-Buchse am Notebook oder Smartphone-Ladegerät, um die Reserven wieder aufzufüllen. Fehlt es unterwegs an Lademöglichkeiten, verwandelt das mitgelieferte, steckbare Zusatzkabel den Xelento wireless in einen klassischen In-Ear mit Klinkenstecker. Alles zusammen findet in einem Etui mit Magnetverschluss Platz. Es schützt den Kopfhörer beim Transport und dient als Aufbewahrung.

Premiere auf der High End

Als passenden Rahmen für die Weltpremiere hat sich Beyerdynamic den Branchentreff der Klang-Enthusiasten ausgesucht: Vom 18. bis zum 21. Mai können Besucher der High End 2017 den ersten Bluetooth-Kopfhörer mit Tesla-Technologie am Beyerdynamic-Stand (Halle 4, Stand V02/W03) erleben. Ab Juli ist der Xelento wireless dann zum Preis von 1.199 Euro im Fachhandel erhältlich. (dj)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]