Ultra-HD-Blu-ray-Test: The Fourth Phase

0

Die Extremsport-Doku folgt dem legendären Snowboarder Travis Rice und seinem Team in die atemberaubenden Gebirgslandschaften von Japan, Russland und Alaska – wahrlich spektakulär!

Bild: Der rauscharme 1,85:1-Transfer bringt das Geschehen meist sehr scharf und feinzeichnend auf den Schirm; gedreht wurde teils mit 6K-Kameras (Red Epic Dragon). Im Kino lief „The Fourth Phase“ mit HDR-Codierung, die auf der UHD-Disc fehlt – Punktabzug. Farben wirken trotzdem natürlich.

Ton: Der Dolby-Atmos-Mix (Englisch mit deutschem Voice-Over) spielt schön luftig, weiträumig und platziert neben der Musik auch Effekte auf alle Boxen.

Extras: Making-of (7:30), Behind the Scenes (6:51), Outtakes (5:02), vier Featurettes (12:55), Blu-ray mit identischem Inhalt wie die 4K-Disc.

Die Wertung 
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Studio Hamburg
Bildformat 1,85:1 (2160/24p)
Tonspur Deutsch Dolby Atmos / TrueHD 7.1
Tonspur Englisch Dolby Atmos / TrueHD 7.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]