DVD-Test: Depeche Mode – Video Singles Collection

0

depeche-mode_coverSeit ihrer Gründung im Jahr 1981 stehen Depeche Mode für erstklassigen Elektro-Pop. Allerdings prägte die Band das Musikbusiness nicht nur klanglich, sondern auch durch die Inszenierung der dazugehörigen Videos. Die drei DVDs enthalten die 55 Original-Videos zu allen Singles zwischen 1981 und 2013 – von „Just Can‘t Get Enough“ und „People Are People“ über „Walking In My Shoes“ bis hin zu „It‘s No Good“ und „Should Be Higher“.

Die Bild- und Tonqualität fällt unterschiedlich aus. So klingen die Werke bis Ende der 1980er zwar sauber aufgelöst, aber mitunter flach und bei aktivierter ProLogic-Schaltung wenig räumlich. Schärfe und Detailzeichnung der 4:3-Bilder schwanken zwischen schlecht und gut, was auch mit dem Einsatz von Filtern und anderen Stilmitteln zusammenhängt. Eine bessere Auflösung und Farbgebung liegt ab Anfang der 90er vor, dazu klingt der Sound dynamischer und räumlicher. Nur Clips neueren Datums sind in 16:9. Extras: Audiokommentare der Band zu 22 Videos, 4 alternative Clips (20:31), 8-seitiges Booklet mit Infos zu Entstehungsjahren, Alben und Regisseuren.

Die Wertung 
Musik 5 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 4 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Sony Music
Format DVD
Länge 383 Minuten
Bildformat 4:3 / 16:9 (anamorph)
Tonspuren LPCM-Stereo 48 kHz / 24 Bit

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]