Samsung: UHQ-Audio für 32-Bit-Sound

1

Samsung hat eine neue Technologie und einen speziellen Algorithmus unter der Bezeichnung UHQ-Audio entwickelt, um kommende Lautsprecher mit 32-Bit-Sound zu beschallen.

UHQ-Audio rechnet Audioquellen bis auf 32 Bit hoch, egal ob über kabelgebundene oder kabellose Verbindungen. So soll ein detailreicherer Klang erreicht werden, als dies derzeit mit vielen HD-Audioformaten möglich ist, so der koreanische Hersteller.

Um akustisch eine neue Ära einzuleiten, hat Samsung die sogenannte Distortion Cancelling Technologie entwickelt, die Tonverzerrungen reduzieren soll, indem sie die Schwingungen interner Lautsprechersysteme vorhersagt und dadurch kontrolliert. Dieser Effekt funktioniert dem Hersteller zufolge besonders gut für Subwoofer, die meistens einen starken, tiefen Ton ausgeben und somit unvorhersehbarere, größere interne Schwingungen erzeugen als andere Lautsprecher.

Darüber hinaus setzt Samsung künftig in seinen Soundlösungen auf einen Breitbandhochtöner und einen Kristallverstärker, um die Hörzone (den Sweet Spot) in jedem Raum zu erweitern und störendes Rauschen zu entfernen.

samsung-uhq-audio

Der drahtlose Lautsprecher H7 von Samsung unterstützt die neue UHQ-Technologie. Er will durch die Wiedergabe von 32-Bit-Sound den Klang auf ein neues Level heben.

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar

  1. Jetzt gibt es schon 32 bit Sound von einem Koffer Radio. Sehr interessant was die Hersteller alles dafür tun, um uns für wertlosen Schrott das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]