Neue Europazentrale von LG Electronics in Eschborn eröffnet

0

LG Electronics hat seine neue Europazentrale in Eschborn bei Frankfurt offiziell eröffnet. Vom neuen Standort aus gesteuert werden künftig auch die Aktivitäten des Unternehmens für die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz sowie Belgien, Niederlande und Luxemburg – intern zusammengefasst als Region Westeuropa. Bisher hatte die Europazentrale ihren Standort in London, die deutschen Aktivitäten wurden aus Ratingen bei Düsseldorf gelenkt. London bleibt als LG-Standort für die lokale Niederlassung der LG Electronics UK & Ireland erhalten.

Rund 9.500 Quadratmeter Bürofläche, verteilt auf vier Etagen, belegt das koreanische Technologieunternehmen an seinem neuen Sitz in Eschborn-Süd. Arbeiten wird hier zukünftig ein internationales Team mit mehr als 300 Mitarbeitern.

Für Wayne Park, Präsident von LG Electronics Europe, sprechen zahlreiche Gründe für den neuen Standort: „Wir haben ehrgeizige Pläne. Mit dem Umzug nach Eschborn und der Integration mit dem europäischen Hauptquartier in Eschborn haben wir wichtige strukturelle Voraussetzungen für weitere Erfolge in Europe geschaffen. Frankfurt liegt im Herzen Deutschlands und Europas. Wir haben hier eine hervorragende Verkehrsinfrastruktur mit einem internationalen Großflughafen sowie besten Autobahn- und Zuganbindungen. Gleichzeitig ist der deutsche Markt wirtschaftlich stark und höchst attraktiv – sowohl bei Produkten für Endkonsumenten, als auch im für uns zunehmend bedeutender werdenden Geschäftskunden-Segment.“

Neben den breit bekannten Produkten für Endverbraucher, wie TV-Geräten, Kühlschränken, Waschmaschinen, PC-Monitoren und Smartphones, vermarket LG Electronics auch zahlreiche Lösungen im Geschäftskundenmarkt. Dazu gehören beispielsweise Photovoltaik, Beleuchtung, intelligente Großdisplays für Geschäftsanwendungen (Digital Signage), Klimatechnik, Hotel-TV und der Bereich Vehicle Components, der Hightech-Komponenten für die Autoindustrie entwickelt. Auch die Nähe zu global führenden Automobilherstellern ist somit ein bedeutendes Argument für den zentralen deutschen Standort.

Auch Martin Winkler, Chief Operating Officer (COO) für Westeuropa, ist überzeugt am neuen Standort beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum zu haben: „Wir haben unser Geschäft in den letzten Jahren kontinuierlich positiv entwickelt. Mit unseren jüngsten Innovationen, wie beispielsweise dem Wallpaper OLED-TV W7, haben wir erneut eine ganz besondere Alleinstellung. Gemeinsam mit einer Reihe weiterer Highlight-Produkte liefert er einen weiteren wertvollen Beitrag dazu, unseren Erfolgskurs fortzusetzen und uns gleichzeitig als einen höchst interessanten Arbeitgeber in der Region Frankfurt zu positionieren.“

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]