Onkyo TX-8270: neuer Netzwerk-Stereo-Receiver mit Multiroom

0

Mit dem neuen TX-8270 bietet Onkyo HiFi-Liebhabern eine vielseitige und unkomplizierte 2-Kanal Verstärkung in klassischem Design. Der Netzwerk-Stereo-Receiver arbeitet mit einer Ausgangsleistung von 2 x 160 W (6 Ohm, 1 kHz und 1% THD/Klirrfaktor im 1-Kanal Betrieb; IEC), basiert auf dem Prinzip der dynamischen Audio-Verstärkung, ist offen für eine Vielzahl an möglichen Zuspielern und unterstützt die Multiroom-Wiedergabe.

Klangstark

Onkyos Hochstrom-Schaltungsdesign mit niedriger Impedanz ermöglicht die exakte Ansteuerung auch großer Lautsprechertreiber; auf Änderungen in der Dynamik kann so ohne Verzögerung reagiert werden. Die Verhinderung von Phasenverschiebungen soll dem TX-8270 einen glasklaren Klang garantieren, diskrete Ausgangstransistoren sorgen für geringe Verzerrung. Diese Kombination will bei jedem Musikstil für eine rhythmisch ausbalancierte, detailgetreue Wiedergabe sorgen.

Digitale Signale wandelt der Stereo-Receiver mithilfe eines hochwertigen AKM 384 kHz / 32-bit DAC um, die VLSC-Filtertechnologie (Vector Linear Shaping Circuitry) eliminiert bei diesem Prozess hochfrequentes Impulsrauschen. Die Signalverarbeitung ist für hochauflösende Audio-Dateien optimiert, einschließlich DSD 5.6 MHz / 2.8 MHz und PCM bis hin zu 192 kHz / 24-Bit in FLAC, WAV, ALAC, AIFF und WMA.

Im ganzen Haus

Die Musik-Wiedergabe in verschiedenen Räumen ist mithilfe der FireConnect-Technologie von Blackfire möglich. Hierbei handelt es sich um ein Protokoll, das die kabellose Weitergabe von Quellen im Netzwerk sowie von mit dem Receiver verbundenen digitalen und analogen Quellen an kompatible Netzwerk-Lautsprecher (wie den Onkyo NCP-302) realisiert.

Vielseitig angebunden

Der Receiver verfügt über vier HDMI-Eingänge und einen Ausgang mit Audio Return Channel für den Anschluss eines Media-Players oder zur einfachen Verstärkung des TV-Klangs. Der rückseitige USB-Eingang (5 V/500 mA) unterstützt HDMI-Sticks, die mit Strom versorgt werden müssen.

Ein MM-Phonoeingang, drei Line-Eingänge, drei digitale Audioeingänge (2x optisch, 1x koaxial), Lautsprecher-A/B-Ausgänge und Pre-/Line-Ausgänge für Zone 2 (mit separatem DAC für verteiltes Netzwerk-/Analog-Audio) stehen ebenfalls auf der Ausstattungsliste.

Die kabellose Musikwiedergabe über Smartphones, Tablets und PC arbeitete mit 5 GHz / 2,4 GHz WLAN. Dabei stehen unter anderem AirPlay und Spotify zur Verfügung. Auch die Unterstützung von Chromecast built-in und DTS Play-Fi ist bereits angelegt.

Bei der Anbindung von Endgeräten über Bluetooth garantiert die Music-Optimizer-Technologie eine klangliche Aufwertung komprimierter Audio-Dateien, während der USB-Eingang auf der Vorderseite des Receivers die Musikwiedergabe über USB-Flash-Speichermedien unterstützt. Ebenfalls auf der Vorderseite des Gehäuses befinden sich vier Tasten zum schnellen Abrufen von voreingestellten DAB-, DAB+-, FM-, RDS- und Internet-Radiosendern.

Einfach zu steuern

Musikservices wie Spotify, TIDAL, Deezer und TuneIn sind im TX-8270 vorinstalliert, die entsprechenden Titel lassen sich ganz einfach über die Onkyo Controller App auswählen. Letztere vereint sämtliche Funktionen zur Steuerung des Receivers, der Streamingdienste und der Multiroom-Wiedergabe in einer einfachen Benutzeroberfläche.

Zudem wird die grafische Benutzeroberfläche des TX-8270 auf über HDMI angeschlossenen TV-Displays angezeigt, um die Einrichtung, die Anbindung ans Netzwerk und die Systemkalibrierung einfach zu gestalten.

Hochwertiges Design

Anspruchsvolle HiFi-Liebhaber dürften das robuste Metall-Chassis und andere Anklänge an die Bauweise von High-End-Komponenten schätzen, darunter etwa vergoldete Audio-Eingänge, Lautsprecher-Terminals mit Schraubknöpfen und manuelle Ton- und Balance-Regler. (dj)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]