Sender starten DVB-T2 Aktionstage

0

In ein paar Wochen wird DVB-T in den ersten deutschen Ballungszentren abgeschaltet. Die Sender möchten mit einer Kampagne über den Wechsel zu DVB-T2 HD informieren. Ab Mittwoch dem 15.02. werden immer wieder Einblendungen im laufenden Programm erfolgen.

Damit die Zuschauer Ende März nicht vor einem schwarzen Bildschirm sitzen, haben alle Sender die über Antennenfernsehen empfangen werden können sich zu einem Aktionstag „verabredet“. Das ist auch sicherlich nötig, da lt. Umfragen gerade einmal 15 Prozent der von DVB-T2 betroffenen Haushalte sich auf den neuen Standard vorbereitet haben.

Der „Umstieg“ ist eigentlich recht einfach. Viele TV-Geräte die in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind, haben bereits einen DVB-T2 HD-Tuner verbaut. Externe Settop-Boxen kosten um die 60 Euro. Dazu kommen aber noch kosten für die privaten HD-Sender über „Freenet HD“, welche weitere 69 Euro im Jahr verlangen. Es wird in Zukunft keine Möglichkeit mehr geben eine niedriger aufgelöste Übertragung der privaten Sender kostenlos zu empfangen.

Somit ist für viele womöglich der Umstieg auf Satellitenfernsehen auf lange Sicht weitaus günstiger. Wer sich umfänglich informieren möchte, kann dies auf der Seite von freenet.tv tun.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]