Japan: Toshiba bringt ersten OLED Fernseher auf den Markt

0

Nach Sony und Panasonic hat sich mit Toshiba nun auch der letzte japanische Traditions-Hersteller für OLED entschieden. Das Unternehmen veröffentlicht in Japan zwei OLED-Fernseher mit 4K-Auflösung in den Größen 55 und 65 Zoll.

Umgerechnet etwa 6.000 US-Dollar kostet das 55-Zoll-Modell, für die Variante in 65 Zoll liegt der Preis bei ungefähr 8.000 US-Dollar. Die Panels sind von LG Display und somit gibt es nur wenig Alleinstellungsmerkmale für die Geräte des angeschlagenen japanischen TV-Herstellers. Anscheinend gehört es aber mittlerweile zum guten Ton bzw. guten Bild, einen OLED-Fernseher ins Portfolio aufzunehmen. Einzig Samsung wehrt sich noch vehement gegen die neue Display-Technik und versucht, mit seinen QLED-Fernsehern gegenzusteuern.

Da sich Toshiba bereits aus dem europäischen Markt zurückgezogen hat, ist eine Einführung der OLED TVs mehr als unwahrscheinlich. Unter der Marke Toshiba werden nur noch Budget-Geräte des türkischen Herstellers Vestel vertrieben. Diese hatten aber bereits auf der IFA erste OLED TVs vorgestellt. (dj)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]