SaxxTec AS 50 (Test)

0

Multiroom und App-Steuerung – bis vor Kurzem waren das noch Privilegien für Lautsprecher der Oberklasse – halten jetzt auch bei preiswerteren Boxen Einzug. Der neue AS 50 von SaxxTec beherrscht beides und kann damit alleine oder im Verbund aufspielen. Zur Inbetriebnahme des kompakten Lautsprechers benötigt man die kostenlose App für iOS- und Android-Geräte. Außer der Eingabe des WLAN-Passworts muss man nicht selbst Hand anlegen, der Rest geschieht so gut wie in Eigenregie und komplett menügeführt.

Spotify, Tidal und TuneIn

Neben dem Zugriff auf lokal abgelegte Musik erlaubt SaxxTec die Wiedergabe von Internetradiosendern über TuneIn sowie von Millionen Songs per Spotify, Tidal und iHeartRadio. Diese Dienste sind direkt in die App integriert, Spotify-Nutzer benötigen leider einen kostenpflichtigen Account für Premium-Abonnenten, um die Musik über den AS 50 abrufen zu können. Über die klar strukturierte App lassen sich unter anderem Favoritenlisten anlegen und die Boxen für den Multiroom-Betrieb einrichten. Außerdem sind individuelle Namensvergaben möglich. Sind zwei Geräte im Einsatz, so können diese auf Wunsch auch separat den linken bzw. rechten Kanal übernehmen. Internet-Radiostationen liefern farbige Senderlogos und Infos zum aktuellen Interpreten. Praktisch: Der AS 50 verfügt über einen integrierten Akku für die mobile Nutzung, mit einer Ladung lassen sich Spielzeiten von bis zu 12 Stunden am Stück erzielen.

Akustisch klingt der 3 Kilo schwere Lautsprecher mit einer Dauerleistung von 40 Watt trotz seiner handlichen Maße erwachsen. Das Bassvolumen ist ausgeprägt, die Sprachverständlichkeit gut. Lediglich bei höheren Pegeln gehen ein wenig Präzision und Souveränität verloren. Die Trennung einzelner Instrumente gelingt dem AS 50 dann nicht mehr so problemlos wie bei moderaterer Lautstärke.

Sehr steifes Gehäuse

Ausgestattet haben die Ingenieure die exzellent verarbeitete Box mit zwei Hochtönern aus Seide und einem Tieftöner mit einem Durchmesser von 11,5 Zentimetern. Verpackt ist das Zwei-Wege-Bassreflexsystem in einem anthrazitfarbenen, matt lackierten MDF-Gehäuse (mitteldichte Faserplatte) mit Stoffblende, das extrem verwindungssteif und stabil wirkt. Die Oberseite zieren sieben Bedienfelder für Quellenwahl, Lautstärke und vier Speicherplätze. Letztere können per App belegt werden.

Auf der Rückseite sitzen ein 3,5-Milli-meter-Klinkenanschluss für Zuspieler wie MP3-Player und eine USB-Buchse zum Laden externer Geräte. Alternativ zu WLAN beherrscht der AS 50 auch Direct Audio Streaming per Bluetooth. jw

Das MDF-Gehäuse des AS 50 von SaxxTec ist sehr verwindungssteif. Die Front ziert eine Stoffblende.

Das MDF-Gehäuse
des AS 50 von SaxxTec ist sehr
verwindungssteif. Die Front ziert eine Stoffblende.

saxxtec-as50_wertung

Der Testbericht SaxxTec AS 50 (Gesamtwertung: gut, Preis/UVP: 300 Euro) ist in audiovision Ausgabe 1-2017 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

AV-Fazit

gut

Als Box für zwischendurch und jede Gelegenheit macht der AS 50 von SaxxTec eine gute Figur. Pluspunkte gibt es auch für die gute Verarbeitung sowie die einfache Bedienung und unkomplizierte Einrichtung.

    Diesen Artikel teilen

    Antworten

    [pro_ad_display_adzone id=25883]