Sony Bravia TVs aus 2017 ohne 3D-Unterstützung

2

Nachdem sich bereits Philips, Samsung und auch LG gegen das 3D-Format entschieden haben, ist nun auch sicher, dass Sony keine 3D-Unterstützung in seinem 2017er Bravia-TV-Lineup anbieten wird. Somit wird es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis 3D komplett vom Fernseher-Markt verschwindet.

So ganz ist 3D nicht aus seiner Nische gekommen. Auch wenn Verkaufszahlen mit um die 500.000 Exemplare in 2016 beeindruckend klingen, ist das im Vergleich zum Video-Gesamtmarkt doch nur ein Bruchteil. Wer sich die beste Bildqualität von Sony sichern möchte, aber keine Lust hat auf 3D zu verzichten, wirft einen Blick auf die ZD9-Serie, die im Herbst 2016 vorgestellt wurde. Hier finden Sie unseren Test des Sony KD-65ZD9.

Die ZD9-Modelle werden als einzige Serie in 2017 weitergeführt und erhalten sogar Dolby Vision HDR via Firmware-Update. Somit sind sie wohl gleichauf mit den neuen XE94/XE93-Geräten, die das 3D-Feature aber nicht mehr unterstützen. (dj)

Diesen Artikel teilen

2 Kommentare

  1. Hallo 3D Fans

    Was für eine Arroganz der Unterhaltungselektronikkonzerne uns Verbraucher und ganz besonders uns Heimkinofans, vorzuschreiben was wir in Zukunft zu sehen haben und was nicht. Das 3D nicht jeden ausnahmslos gefällt muss doch schon bei Einführung dieser Technologie im TV-Markt, klar gewesen sein. Denn nur wir Heimkinofans sind dafür zu begeistern (Ausnahmen gibt es natürlich auch hier.). Darum kaufen wir uns große Bildschirme, Beamer, Player und AV-Receiver meist in der gehobenen Klasse, um Filme in der bestmöglichen Qualität zu sehen.
    Ja und ganz besonders in 3D !!!
    Wer möchte Filme wie Avatar, The Jungle Book oder Star Wars noch in 2D sehen ?;
    Ausgerechnet jetzt wo die Qualität der Filme immer besser wird. Ich nicht!!!
    Übrigens, vor ein paar Tagen habe ich meine Enttäuschung beim PR- Chef von Sony über das Fehlen der 3D Unterstützung der 2017 TV Gerät per Mail zum Ausdruck gebracht, bisher keine Antwort. Die werde ich auch nicht bekommen.
    Da sieht man es wieder das wir Verbraucher nur interessant sind wenn wir uns jedes neue Gerät (Aber wer macht das? Ich jedenfalls nicht.) kaufen sollen. Aber wenn wir mal was richtig gut finden und wenn es sich dabei „nur“ um uns 3D und Heimkinofans handelt und nicht um die breite Masse, hat sich der Punkt für die Unterhaltungselektronikkonzerne erledigt.
    Ich für meinen Teil werde meinen jetzigen 3D- Fernseher behalten, bis er auseinander fällt. Denn ich will auf mein 3D Filmgenuss nicht verzichten.
    Bleibt nur zu Hoffen, das der eine oder andere TV- Hersteller, 3D weiterleben lässt. Für uns Kino- und Heimkinofans, denn wir haben uns das verdient.

    Andreas aus Berlin

  2. Ich verstehe auch nicht was das soll. Die sollten die 3D Technik lieber weiter verbessern. Ich glaube auch nicht, das die Möglichkeit zur 3D Darstellung die Geräte teurer macht.
    Hoffentlich behalten die Beamer die 3D Funktion.
    Ich bin jetzt gespannt, was mit zukünftigen BluRay Veröffentlichungen passiert. Ich hoffe, die werden die 3D Versionen nicht einstellen und nur noch im Kino zeigen.

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]